Zollfeste Fluhwasser: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(Chronik)
 
Zeile 58: Zeile 58:
 
:'''4.Travia''': auf Geheiß von [[Aillyn Faithur|Aillyn Faithûr]] wird die Zollfeste vom versehrten ''Vitold Lausinger'' und ''Odumir Draksan'' aufgegeben.  
 
:'''4.Travia''': auf Geheiß von [[Aillyn Faithur|Aillyn Faithûr]] wird die Zollfeste vom versehrten ''Vitold Lausinger'' und ''Odumir Draksan'' aufgegeben.  
 
:'''Boron''': in den ersten Praiosläufen des Boron wird der Zollturm auf Geheiß des stellvertretenen Vertreters des Grafen vom Großen Fluss, [[Narwyn Nadh]], auf 6 Monde mit Bütteln des Grafen besetzt; sollte nicht binnen dieser Zeit das [[Haus Faithur|Haus Faithûr]] seinen Pflichten wieder nachkommen, sollen die alten Zollrechte verwirkt sein.
 
:'''Boron''': in den ersten Praiosläufen des Boron wird der Zollturm auf Geheiß des stellvertretenen Vertreters des Grafen vom Großen Fluss, [[Narwyn Nadh]], auf 6 Monde mit Bütteln des Grafen besetzt; sollte nicht binnen dieser Zeit das [[Haus Faithur|Haus Faithûr]] seinen Pflichten wieder nachkommen, sollen die alten Zollrechte verwirkt sein.
 
+
:'''Phex''' : Waffenvolk der [[Goldene Bruderschaft|Goldenen Bruderschaft]] übernimmt mit Billigung des Gräflicher Statthalter [[Narwyn Nadh]] die Besatzung der Zollfeste für das [[Haus Faithur|Haus Faithûr]].
  
 
==Persönlichkeiten==
 
==Persönlichkeiten==
 
* Jamesch ui Daveric (*993 - {{SYMBOL BORONSRAD}} 1040), einer der letzten überlebenden Waffenknechte der Faithûr, fällt bei einem Überfall im Efferd 1040 auf der Brücke der Zollfeste und ist unweit begraben
 
* Jamesch ui Daveric (*993 - {{SYMBOL BORONSRAD}} 1040), einer der letzten überlebenden Waffenknechte der Faithûr, fällt bei einem Überfall im Efferd 1040 auf der Brücke der Zollfeste und ist unweit begraben

Aktuelle Version vom 13. September 2019, 11:30 Uhr

Zollfeste Fluhwasser
Zollfeste Fluhwasser (Ansicht)
Region: Windhager Berge
Typ: Turm
Lehen: Fuxwalden
gräflicher Zollvogt: Aillyn Faithur
Einwohner: 2
Truppen: 2
Befestigung: Wehrturm mit Palisade
Besonderes: gräfliche Zollrechte bei Haus Faithûr


Angaben von: 1040
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH
Die Zollfeste Fluhwasser des Hauses Faithûr beschirmt eine alte steinerne Brücke über das Fluhwasser in der Baronie Fuxwalden. Der Brückenzoll am Westwindpfad wird in der Feste entrichtet und geht auf ein altes Zollrecht von Haus Faithûr zurück.


Lage

Die Zollfeste liegt direkt am nördlichen Ende der uralten Brücke über das meist trockene Bett des Fluhwassers. Der Westwindpfad passiert auf geradem Wege das Geviert der Palisade, die vom alten Wehrturm überstanden ist.


Befestigung und Gebäude

Inmitten der Einfriedung aus fast drei Schritt hohen Stämmen erhebt sich der aus Feld- und Flussteinen aufgemauerte Turm mit drei Vollgeschossen und einem flachen Dach. Nur eine niedrige Brüstung umgrenzt die steinernen Dachplatten. Das darunter liegende oberste Stockwerk ist als Wehrgeschoss konzipiert worden und verfügt über ausreichend Scharten für Bogenschützen, um Angreifer auf jeder Seite und auch innerhalb der Pallisade abwehren zu können. Auch das darunter liegende Obergeschoss besitzt einige Scharten und eine Pechnase über dem Eingang, dient allerdings eher der Unterkunft der Turmbesatzung. Hier führt eine schmale in der Außenwand liegende Treppe hinab in das Erdgeschoss, in dem sich die Küche und notdürftige Schmiede befindet. Für Vorräte findet sich nur wenig Raum in einem Kriechkeller, allerdings verfügt der Turm über eine Zisterne für Regenwasser.

Gen Praios sind unweit der Palisade die Gebeine von mehreren Toten beigesetzt, die im Efferd 1040 bei einem Scharmmützel getötet worden sind. Ein altgedienter Waffenknecht der Faithûr liegt hier neben drei erschlagenen Gefolgsleuten des berüchtigten Grauen Fuchses. Meisterinformation:Galbo Schollbrecher (Schild), Cusdir aus Arvun (Schild), Firnbold (Schütze)


Chronik

1040
Efferd: im Zusammenhang mit einem Überfall des Grauen Fuchses wird ein altgedienter Waffenknecht der Faithûr (Jamesch ui Daveric) auf der Brücke von einem Bogenschützen getötet, die beiden anderen Büttel teils schwer verwundet. Glynnis Laeghan wird aus Seefeld geholt, um zu helfen.
4.Travia: auf Geheiß von Aillyn Faithûr wird die Zollfeste vom versehrten Vitold Lausinger und Odumir Draksan aufgegeben.
Boron: in den ersten Praiosläufen des Boron wird der Zollturm auf Geheiß des stellvertretenen Vertreters des Grafen vom Großen Fluss, Narwyn Nadh, auf 6 Monde mit Bütteln des Grafen besetzt; sollte nicht binnen dieser Zeit das Haus Faithûr seinen Pflichten wieder nachkommen, sollen die alten Zollrechte verwirkt sein.
Phex : Waffenvolk der Goldenen Bruderschaft übernimmt mit Billigung des Gräflicher Statthalter Narwyn Nadh die Besatzung der Zollfeste für das Haus Faithûr.

Persönlichkeiten

  • Jamesch ui Daveric (*993 - Zu Boron gegangen 1040), einer der letzten überlebenden Waffenknechte der Faithûr, fällt bei einem Überfall im Efferd 1040 auf der Brücke der Zollfeste und ist unweit begraben