Roana Erlinau

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Roana Erlinau
Position: Kastellanin
Dient: Praiolynna von Hohenfels
Stand: adlig I (Amtsadel)
Anrede: Wohlgeboren
Profession: Ritter
Ausbildung: Gemharsbusch
Spezies: Mensch
Kultur: Nordmärker
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Augen: blau
Haare: schwarz
Tsatag: 14.Phex 1023 (21)
Geburtsort: unbekannt
Wohnort: Hohenfels (Burg)
Gebiet: Grfs. Bredenhag
Familie: Haus Bösenbursch
Familienstand: ledig
Partner:
Eltern: Gerfrid von Bösenbursch (998)
⚭ unbekannt () 
Kinder:
Geschwister: Leomar Erlinau
Verwandte: Praihild von Bösenbursch, Walburga von Bösenbursch, Travialin von Hohenfels
Turniere: Keine Angabe


Wohlstand: gering
Ruhm: minimal
Einfluss: minimal


Gesinnung
Bürgerkrieg: nicht möglich
Unabhängigkeit: nicht möglich


Wappen Bösenbursch-Bastard.jpg

Angaben von: 1044
NSC: Nein
Betreuer: Hohenfels

Inoffizieller Charakter



Roana Erlinau ist die Burgvögtin von Burg Hohenfels und legitimierte Bastardtochter des Rodaschritter Gerfrid von Bösenbursch.

Geburtsort und Mutter von Roana sind unbekannt. Als im Jahre 1032 ihr Vater in die Hohenfelser Dienste trat, brachte er seine Tochter mit. Bis zum Beginn ihrer Knappenzeit lebte sie mit ihrem jungeren Bruder Leomar Erlinau auf dem Gut ihres Vaters. Für seine treuen Dienste für das Haus Hohenfels gestattete der Baron Gilborn Praioden von Hohenfels ihrem Vater seine Tochter beim jüngsten Rodaschritter in die Knappschaft zu schicken. Doch verlor sie im PER 1039 ihren Schwertvater Godefrid von Tannengrund auf tragische Weise beim Blutbad von Broch Beorc. Sie überlebte als Einzige der Lanze Kathay und tauchte erst Wochen später völlig verwahrlost am Hof ihrer Tante wieder auf. Nach dem Ende der Heckenfehde nahm sich Praihild von Bösenbursch ihrer Nichte an und wird ihre Ausbildung vervollständigen.

Ihren Ritterschlag erhielt sie im PHEX 1043 auf der Honinger Gnadenturney. Anschließend konnte sie ihr neue Amt antreten.