Ritterherrschaft Grimmhold

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ritterherrschaft Grimmhold
Region: Heckenlande
Ritter: Galbar Albarung
Lehnsfolge: Gräflich Bredenhag
Einwohner: 300
Freie: gering
Truppen: 8 Waffentreue
Orte: Grimmhold (Dorf) (200), Frohnhag (80)
Burgen: Burg Grimmhold (25)
Baronie: Gräflich Bredenhag
Wohlstand: Keine Angabe (?)
Wappen: Auf grünem Grund ein wilder Mann mit braunem wallenden Bart und grünem Blätterkranz auf Haupt und Lenden. Die Schwerthand hält ein Zweihandschwert dessen Spitze zum Schildfuß zeigt. Aus dem blutigen Stumpf des Schildarms fallen drei rote Blutstropfen zum Schildfuß.
Wappen haus Albarung.png

Angaben von: 1040
NSC-Lehen: Ja
Gestaltung: Kanzler

Die Ritterherrschaft Grimmhold liegt in Gräflich Bredenhag. Das Lehen untersteht Galbar Albarung.

Lage

Das Lehen liegt einige Wegstunden nördlich von Burg Bredenhag. In unmittelbarer Nähe des Farindelwalds liegt Burg Grimmhold. Die trutzige Feste bewacht den Zugang zur berüchtigten Trollklamm und ist die Stammburg von Haus Albarung. Gewaltige Steinblöcke, wie von Riesenhand in den Wald geschleudert, ragen hier zwischen den Eichen und Buchen hervor. Grabesstille umfängt diese bizarre Steinwildnis am Saum des Farindel. Denn auf vielen Meilen bedecken unzählige Felszacken und steinige Grate mit scharfkantigen Spitzen den Waldboden. Zwischen diesen senken sich immer wieder unheimliche Löcher in die Dunkelheit des Erdreichs, die sich hier zu mächtigen Höhlen auswachsen. Einer bekannten Weise zufolge sollen diese Steine Relikte aus den Gigantenkriegen sein. Eine andere Sage berichtet hingegen vom großen Leid der Geschöpfe des Waldes und deutet die Felsnadeln als letzte Verteidigung Farindels gegenüber den Menschenkindern und ihren eisernen Äxten.


Handel und Wandel

In den nahgelegenen Eisenhügeln wird Raseneisenerz abgebaut und in Grimmhold verhütet. Die Einnahmen sichern Haus Albarung nach wie vor ein ansehnliches Auskommen.


Ansiedlungen

Persönlichkeiten des Ritterguts