Rahjas Fingerzeig (1042)

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Briefspiel beschreibt die Anbahnung des Traviabundes zwischen Ruan Stepahan und Gellis Ahawar und schließt direkt an deren Begegnung beim Abschlussbankett zum Treffen der Besten (1042) an.

Es setzt sich nach dem nächsten Morgen mit einem Briefwechsel und einem Gespräch zwischen Gellis und ihrem Vater fort.

Am 1. Travia 1042 BF reist Ruan Stepahan über Aiwiallsfest in Richtung Ortis, um selbst bei Rodowan Ahawar vorzusprechen. Bereits am 10. Travia trifft er in Albenhain überraschend auf Gellis, die ihm entgegen geritten ist. Gemeinsam setzen sie ihren Weg nach Ortis fort, zwischen Albenhain und Feyrenwall durch den Farindel und schließlich von dort nach Sirdrim.

Am 13. Travia treffen die beiden auf der Feste Iauncyll ein, wo die beiden Gespräche mit Gellis' Mutter und Vater führen. Nach einer kurzen gemeinsamen Zeit in Winhall und einem weiteren Besuch bei Gellis' Mutter machen die beiden sich nach Bredenhag auf.

Es folgt am 22. Travia der Antrittsbesuch auf Burg Bredenhag, wo die beiden zunächst auf Ruans Zwillingsschwester Ruada treffen und ein kurzes Gespräch mit Josold von Firunsgrund und dessen Knappin Siana führen. Nachdem Arlan Stepahan dem Paar am nächsten Morgen sein Einverständnis zu ihrem Bund gegeben hat, ziehen die beiden sich zunächst auf ihre Kemenate zurück, um sich dann im späteren Verlauf des Tages angesichts ihres geplanten Aufbruchs am Folgetag von Ruada zu verabschieden.

Anmerkung

Bei den durch Lektüre dieser Geschichte gewonnenen Informationen handelt es sich natürlich um MEISTERINFORMATIONEN, die in der Spielwelt weitgehend nur den beteiligten Personen bekannt sein dürften ...

Wichtiger Hinweis

Wie der Bezug auf Rahja schon vermuten lässt, enthalten die Texte teils explizite Beschreibungen. Sie sind daher für Minderjährige nur bedingt geeignet.

Dramatis personae

Die wichtigsten handelnden Personen der Geschichte: