Praiadane von Hohenfels

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Praiadane von Hohenfels
Praiadane von Hohenfels.jpg
Es werde Gerechtigkeit
Position: Wahrer der Ordnung der Greifenlande
Dient: wikav:Bote des Lichts
Stand: geweiht
Anrede: Eminenz
Profession: Geweihter (Praios)
Ausbildung: Noviziat im Tempel zu Elenvina
Charakter: konservative Traditionalistin, reichstreu
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Größe: 1,70 Schritt
Gewicht: 50 Stein
Augen: grau
Haare: blond mit grauen Strähnen
Tsatag: 3. RAH 980 (63)
Wohnort: Havena
Gebiet: Stadtmark Havena
Familie: Haus Hohenfels
Familienstand: ledig
Partner:
Eltern:  Priara von Hohenfels
Kinder:
Geschwister: Quanion, Pagol Quanion
Verwandte: Gilborn Praioden, Greifax II.


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: sehr groß


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Angaben von: 1040
NSC: Ja
Betreuer: Kanzler

Offizieller Charakter
Verwendung entsprechend der Fan-Richtlinien der
Ulisses Spiele GmbH




Praiadane von Hohenfels ist Wahrerin der Ordnung Greifenlande und damit einhergehend Vorsteherin des Havener Praios-Tempels. Zuvor tat sie ihren Dienst als Vorsteherin des Honinger Tempels.

Die Tante des Hohenfelser Barons wurde im Rahja 980 als drittes Kind von Priara von Hohenfels geboren und betrat schon in jungen Jahren den in der Familie traditionellen Pfad der Geweihtenschaft. Nach verschiedenen Stationen im Mittelreich wurde Praiadane im Jahre 1025 zur Hochgeweihten und Vorsteherin des Honinger Praios-Tempel berufen. Praiadane gilt als das geistliche Oberhaupt und moralische Instant der Familie von Hohenfels. Für albernische Verhältnisse gilt sie als sehr konservativ und reichstreu. Sie kann der kirchlichen Strömung der Traditionalisten zugeordnet werden.

Der Tempelbrand in Honingen im Rahja 1034 brachte große Veränderungen in ihr Leben. Zum einen wurde sie ihrer Wirkungsstätte beraubt und zum anderen wurde sie im gleichen Mond, unter anderem auf Grund des Brandes, zur Stellvertreterin des sich damals auf einer Pilgerreisen gen Beilunk befindenden Wahrers der Ordnung Praiosson Greiffas berufen. Nach seinem Verschwinden und dem Auffinden seines Leichnams durch den Edlenzug in die Wildermarkt tat sie weiter ihren stellvertretenden Dienst. Schon bald gehörte sie zum Kreis der Favoriten für die Neubesetzung der vakanten Position des Wahrers der Ordnung Greifenlande. Im PRA 1037 wurde sie in Gareth dann auch in ihre neue Stellung erhoben.


Quellen

Offizielle Quellen

Die Siebenwindküste
S.43 (Stadtbeschreibung)
S.104 (Wichtige Geweihte)