Menno Stepahan m.H.

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boronsrad.pngMenno Stepahan m.H.
Stepahan mh menno.jpg
Position: ehemals Kanzler des Grafen Jast Irian Crumold
Stand: adlig
Profession: Ritter
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Tsatag: 979
Borontag: TSA 1031
Gebiet: Grfs. Bredenhag
Familie: Haus Stepahan - mittleres Haus
Familienstand: verwitwet
Partner:
Eltern:  
Kinder: Ewaine Stepahan m.H. (992Zu Boron gegangen)

Targuin Stepahan m.H.v0? (995Zu Boron gegangen)

Geschwister:
Turniere: Keine Angabe


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: Keine Angabe


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Angaben von: 1039
NSC: Ja
Betreuer: Kanzler

Inoffizieller Charakter



Menno Stepahan m.H. war bis zum Albernischen Bürgerkrieg Baron von Albentrutz. Er kämpfte auf Seiten Isoras und musste nach deren Niederlage im Jahr 1013 den Titel an seine Tochter abgeben.

Zehn Jahre später trat er wieder in die Öffentlichkeit, als er sich auf dem Baihir von Bredenhag als Kandidat für die Grafenwürde über Bredenhag präsentierte. Allerdings zog er bald seine Bewerbung zu Gunsten Jast Irian Crumolds zurück und wurde von diesem dafür später als Lehensvogt von Bredenhag eingesetzt. In diesem Amt hielt er sich bis in die späten Kriegsjahre hinein.

Im Tsa des Jahres 1031 fiel Menno bei seinem Grafen in Ungnade, da er offenbar in eine Intrige gegen diesen involviert war.


Familie und Nachkommen

Menno hatte zwei Kinder, seine Tochter Ewaine war nach ihm Baronin von Albentrutz, sie starb während des Orkensturms. Sein Sohn Targuin wurde Baron von Aiwiallsfest, er verlor den Verstand ermordete seine Gattin und zog bald darauf in den Krieg gegen den Dämonenmeister wo er umkam.