Leana von Albenbluth-Lichtenhof

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leana von Albenbluth-Lichtenhof
Unsere Klingen für Wahrheit und Gerechtigkeit.
Position: Haushofmeisterin von Burg Jasalinswall
Dient: Laria Jona von Albenbluth-Lichtenhof
Stand: adlig
Profession: Verwalter
Wappen: diagonal geteiltes Schild: rechts oben drei rote Bäume auf schwarz, links unten zwei gekreuzte Schwerter auf grün
Charakter: intelligent, aufmerksam, hilfsbereit, herzlich, einfühlsam
Spezies: Mensch
Kultur: Nordmärker
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Größe: 8,5 Spann
Gewicht: 70 Stein
Augen: dunkelbraun
Haare: rotbraun, leicht gelockt
Tsatag: 990 (54)
Wohnort: Burg Jasalinswall
Gebiet: Grfs. Winhall
Familie: Haus Albenbluth-Lichtenhof
Familienstand: verwitwet
Partner: Pergrin Albenbluth
Eltern:  Torgus von Albenbluth-Lichtenhof (Zu Boron gegangen 1033) & Jolinda geb. vom Schwarzen Tann (Zu Boron gegangen 1039)
Kinder: Talia von Albenbluth-Lichtenhof (1021)

Roric (*1020), Cathal (Zu Boron gegangen 1027)

Geschwister: Lucrann (990, ihr Zwilling), Mero (992), Iato (996), Laria (999)
Verwandte: Lares (Neffe)
Gegner: Muiradh von Niamor-Jasalin (Zu Boron gegangen), Rahjanna Siobaran (Zu Boron gegangen), Senach Albenbluth (Zu Boron gegangen), Fiona Albenbluth (Zu Boron gegangen), Anhänger der Roten Fee


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: minimal


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus albenbluth lichtenhof.png

Angaben von: 1043
NSC: Nein
Betreuer: Laria

Inoffizieller Charakter




Leana von Albenbluth-Lichtenhof (54) ist Haushofmeisterin auf Burg Jasalinswall in Neuwiallsburg.

Leana wurde im Jahr 990 geboren. Sie ist die Tochter des verstorbenen Nordmärkers Torgus von Albenbluth-Lichtenhof und Schwester der Neuwiallsburger Vögtin Laria von Albenbluth-Lichtenhof, in deren Dienst sie seit 1036 steht.

Leana ist Witwe. Ihr Mann, Pergrin Albenbluth, Ritter von Niamor, fiel während der Zeit des Roten Fluchs 1027 im Kampf für Muiradh von Niamor-Jasalin. Leana lebte zu dieser Zeit bereits auf dem Edlengut ihrer Schwester in Caornshain. Während des Krieges diente sie Laille Albenbluth und wurde von dieser zur Haushofmeisterin bestimmt. Als Laille nach Kriegsende Baronin von Niamor wurde, behielt Leana ihr Amt unter dem neuen Vogt von Neuwiallsburg, Feoras Govindal, bis dieser Ende Rahja 1035 ermordet wurde.

Leana hat 3 Kinder geboren, von denen zwei noch am Leben sind. Cathal starb wie ihr Mann im Jahr 1027. Ihr Ältester, Roric (*1020), wurde 1031 als Knappe nach Kaldenberg, Nordmarken, gegeben, wo er nun als Ritter dem Baron dient. Ihre Tochter Talia (*1021) war ab Praios 1032 zunächst Pagin von Aeneas Albenbluth-Iarlaith und begann 1036 die Knappschaft bei Ilaen Albenbluth; seit 1041 dient sie diesem als Ritterin.

Im Rahja 1035 gab es ein großes Unglück auf Burg Jasalinswall, bei dem alle Bewohner einschließlich des Vogtes ums Leben kamen. Ein schwerer Schlag, hegte sie für den Vogt doch eine heimliche Liebe. Leana selbst war zu dieser Zeit unterwegs, um Erledigungen zu machen. Sie konnte sich zum Drim des Distelritters Rhys ui Glennir flüchten.

Als im Praios 1036 ihre Schwester Laria als neue Vögtin für Neuwiallsburg eingesetzt wurde, übernahm Leana wie selbstverständlich erneut das Amt als Haushofmeisterin.


Beschreibung

Leana ist etwa 1,77 Schritt groß und hat rot-braunes, leicht gelocktes Haar. Sie hat dunkelbraune Augen und einen sinnlichen Mund. Ihr Gesicht ist weich und freundlich, ihr Blick zumeist voller Wärme und nur in unbeobachteten Momenten wirkt sie manchmal verletzlich und traurig.
Obwohl sie viel lacht ist sie eher ernster Natur, intelligent, hilfsbereit und aufmerksam. Im Umgang mit anderen Menschen ist sie sehr einfühlsam, empathisch. Sie bittet eher, als dass sie befielt.
Obwohl sie ein recht praktischer Typ ist, trägt sie gerne Röcke und Kleider. Eine kämpferische Ausbildung hat sie nicht.