Lares Damon von Albenbluth-Lichtenhof

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lares Damon von Albenbluth-Lichtenhof
Unsere Klingen für Wahrheit und Gerechtigkeit.
Position: Junker von Cablaidrim
Dient: Ilaen Albenbluth
Stand: adlig
Profession: Ritter

(Junker)

Ausbildung: Sidhric ui Arghail
Zöglinge: Yannis von Altenwasser (1023)
Wappen: diagonal geteiltes Schild: rechts oben drei rote Bäume auf schwarz, links unten zwei gekreuzte Schwerter auf grün
Charakter: hilfsbereit, zuverlässig, höflich, athletisch; schnell besorgt, mitfühlend
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Größe: 1,85 Schritt
Gewicht: 80 Stein
Augen: dunkelbraun
Haare: dunkelbraun
Tsatag: 20. TSA 1016 (28)
Wohnort: Cablaidrim
Baronie: Niamor
Gebiet: Grfs. Winhall
Familie: Haus Albenbluth-Lichtenhof
Familienstand: verheiratet
Partner: Elana von Jasalin (1017)
Eltern:  Laria von Albenbluth-Lichtenhof, Vater: allg. unbekannt
Kinder: Elaine (*1039), Sidhric (*1041), Vivia (*1044)
Geschwister: keine
Verwandte: Leana von Albenbluth-Lichtenhof (Tante)
Verbündete: Sidhric ui Arghail (Zu Boron gegangen), Moraine vom Draustein, Nhiomée, Tsajane Fiontann-Jasalin
Gegner: Muiradh von Niamor-Jasalin (Zu Boron gegangen), Rahjanna Siobaran (Zu Boron gegangen)
Turniere: Keine Angabe
Besonderes: leidet in engen, dunklen Räumen unter Raumangst, hegt eine Ablehnung gegen Feenwesen und den Farindel und empfindet tiefen Hass gegen den ehemaligen Baron von Niamor Muiradh von Niamor-Jasalin (Zu Boron gegangen 1032)


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: gering


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus albenbluth lichtenhof.png

Angaben von: 1044
NSC: Nein
Betreuer: Laria

Inoffizieller Charakter



Lares Damon von Albenbluth-Lichtenhof ist seit Ende Praios 1036 der Junker von Cablaidrim.
Seit Rondra 1037 ist Yannis von Altenwasser sein Knappe.
Im Rahja 1037 verlobt Lares sich mit Elana von Jasalin, der Traviabund folgte im Travia 1038.

Lares wurde im Tsa 1016 auf dem Gut Lichtenhof in der Baronie Kaldenberg (Nordmarken) geboren. Diese Geburt war der Grund dafür, dass seine Mutter, Laria Jona von Albenbluth-Lichtenhof, ihre Kriegerausbildung in Elenvina abbrechen musste. Bereits 1017 verließ sie die Nordmarken, um in Niamor in Knappschaft zu gehen. Lares wuchs daher bei seinem Onkel Iato von Albenbluth-Lichtenhof auf. Erst nach dem Ritterschlag seiner Mutter zog er 1025 zusammen mit seinem Onkel und dessen Familie nach Neuwiallsburg auf das Gut seiner Mutter.

Die Umtriebe des roten Barons, Muiradh von Niamor-Jasalin, und die Vorfälle in Zusammenhang mit dem roten Wald setzten dem Jungen jedoch sehr zu und kurz bevor der rote Baron entgültig aufflog und sich die Edlen des Reiches gegen ihn wandten, begann dieser unliebsame Personen aus dem Weg zu räumen und jedes Widerwort im Keim zu ersticken. Während seine Mutter nach Niamor abkommandiert wurde, wurden Lares und die Familie seines Onkels in den Kerker gesteckt. Seine kleine Cousine Iona überlebte diese Tage der Gefangenschaft nicht.
Erst 1027 können die Anhänger Lailles, zuvorderst seine Mutter Laria, Neuwiallsburg erobern und die Gefangenen befreien. Einige Monde halten sie die Burg, müssen dann jedoch nach Windehag fliehen.

Als 1028 die Rückeroberungsphase beginnt, wird Lares nach Weidenau geschickt, um bei Macha Arodon in Knappschaft zu gehen. Nachdem er eine Weile als Page gedient hat, wird er dem Ritter Sidhric ui Arghail als Knappe zugeteilt. Unterstützt von der älteren Knappin Aedre Glenngarriff wird aus dem verschüchterten Jungen langsam ein aufgeweckter junger Bursche, der nach dem Ritterschlag Aedres eine gute Portion Aufmerksamkeit von seinem Ritter einfordert. Er ist aufmerksam, eifrig und sehr bemüht, seinen Schwertvater mit Stolz zu erfüllen. Den Wahlspruch seiner Familie will er leben: "Unsere Klingen für Wahrheit und Gerechtigkeit!"

Nach dem Fall von Macha Arodon wechselte er 1034 zusammen mit seinem Schwertvater in den Dienst von Aedre Arodon-Glenngarriff, die mittlerweile als Baronin über Yantibair herrscht. Dort beendet er seine Knappschaft, um anschließend im Praios 1036 sein Erbe als Junker in Cablaidrim (Niamor) unter dem Baron Ilaen Albenbluth anzutreten. Im Rondra 1037 nimmt er den Windehager Jungen Yannis von Altenwasser als Knappe in seine Dienste.

Seine Gemahlin, Elana von Jasalin, lernte er bereits bei den jährlichen Feierlichkeiten des Hauses Albenbluth in Niamor kennen. Zudem dient Elanas Onkel Fynn Korbanagh-Jasalin in der Lanze Cablaidrîm als Bannerträger. Die Hochzeit wurde zwar durch Elanas Vater Elgar und ihren Großonkel, Baron Ilaen Albenbluth arrangiert, stellt für Lares jedoch kein sonderlich großes Opfer dar, schätzt er doch die hübsche und lebensfrohe Junkerstochter und schaffte es, neben ihrer Freundschaft auch ihr Herz zu gewinnen. Im Rahja 1039 kommt die Tochter Elaine zur Welt, im Firun 1041 folgt der Sohn Sidhric.


Zöglinge

Schildmaiden und Knappen

1037-1043
Yannis von Altenwasser


Zitate

von Lares

"TOLL! ... Ich meine, ich fühle mich sehr geehrt, habt vielen Dank! Ich werde mein bestes geben, um Euch als Knappe zu dienen und zu lernen, ein Ritter zu werden!"
(1029 B.F. zu Sidhric ui Arghail, nachdem er diesem als Knappe zugeteilt wurde)


über Lares

Lares ist mir wie ein Sohn ans Herz gewachsen. Er hatte es nicht leicht und dennoch - oder deswegen - ist er ein anständiger Bursche geworden. Ich hoffe, die Arodons machen einen stolzen und tapferen Ritter aus ihm!
(Iato von Albenbluth-Lichtenhof (Onkel))



Werdegang

1016
Geburt auf Gut Lichtenhof in der Baronie Kaldenberg, Nordmarken
1017
Lares wird in Obhut seines Onkels Iato zurück gelassen, während seine Mutter in Knappschaft nach Niamor geht.
In den nächsten Jahren erfolgt eine zunehmend strenge Erziehung durch Großvater Torgus
1025
Lares zieht mit seinem Onkel Iato, dessen Frau Vivia und den Kindern Viridian, Leto und Iona auf das Gut seiner Mutter in Neuwiallsburg
1026
der Wald färbt sich rot, die Menschen werden aggressiver, seine Mutter wird nach Niamor versetzt und kurz darauf wird die restliche Familie ohne Begründung in den Kerker geworfen
die kleine Iona stirbt während der Gefangenschaft
1027
Lares und die anderen Gefangenen werden von seiner Mutter und Ritter Aeneas Albenbluth-Iarlaith befreit, Neuwiallsburg fällt in die Hände von Laille Albenbluth, die sich von ihrem Mann Muiradh von Niamor-Jasalin losgesagt hat. Erbitterte Kämpfe beginnen.
Lares Onkel Iato und dessen Familie verlassen Neuwiallsburg und kehren in die Nordmarken zurück.
Flucht u.a. mit seiner Mutter Laria, Laille Albenbluth, deren Tochter Grainne begleitet durch Kieran Albenbluth und Aeneas Albenbluth-Iarlaith in die Baronie Windehag
1028
Lares wird als Page zu Macha Arodon nach Weidenau gegeben
1029
Lares wird dem Ritter Sidhric ui Arghail als zweiter Knappe zugeteilt. Mit der älteren Knappin Aedre versteht er sich sehr gut.
1031
Lares begleitet Ritterin Aedre Glenngarriff und Ritter Sidhric nach Neuwiallsburg. Die Arodoner Eichentempler wollen Laille im Kampf gegen Muiradh unterstützen, was schließlich - im Rondra - auch gelingt.
Rahja - Nachdem auf dem Hoftag der Kaierin Rohaja die Aberacht über Königin Invher verhängt wurde, reisen Ritter Sidhric und Lares im Auftrag ihrer Baronin erneut nach Winhall, um die Haltung der Familie Fenwasian zu ergründen.
1034
Sidhric ui Arghail wird nach dem Tod der Baronin Macha Arodon von Aedre Arodon-Glenngarrif als Junker in der Baronie Yantibair eingesetzt. Lares bleibt als sein Knappe an seiner Seite.
1036
Praios - Lares erhält seinen Ritterschlag und kehrt zurück nach Winhall, wo er das Junkergut Cablaidrim übernimmt.
1037
Rahja - Verlobung mit Elana von Jasalin, Tochter des Junkers von Jasalinsfeld. Der Traviabund ist für Travia 1038 geplant.
1038
Travia: Traviabund im engeren Kreis von Familie und Freunden, darunter auch Aedre Arodon-Glenngarriff und Cintara Arodon.
1039
RAH: Geburt der Tochter Elaine
1041
FIR: Geburt des Sohnes Sidhric
1043
PER: Teilnahme am Turnier von Havena. Lares wird Sieger im Kampf mit Schwert und Schild und behauptet sich gegen Faolan Baeringsgrund, Eirne Baeringsgrund, Leofric Glenngarriff, Gellis Ahawar und im Finalkampf gegen seine Niamorer Schwertschwester Erin Morganyr. Beim Lanzenreiten scheidet er bereits in Runde eins gegen seinen Baron Ilaen Albenbluth aus.
1044
07. Praios: Geburt seiner Tochter Vivia - benannt nach seiner kürzlich ermordeten Ziehmutter
12. Travia: Teilnahme an der Einweihungsfeier des Rondratempels in Bredenhag


verwandte und weiterführende Artikel

Eichentempler: Die Ritter vom Tempel der Alten Eiche zu Weidenau.


Turnierprofil

  • Stand: 1043
  • Wappen:
  • Helmzier:
  • Reittier: dkl. brauner Jasalinswaller Hengst Khorano
  • Sattelfestigkeit: kompetent
  • Kampfstil: ausgeglichen
  • Turnierdisziplinen:
    • Leichte Handwaffen (LH): kompetent
    • Schwere Handwaffen (SH): erfahren
    • Schusswaffen (SW): durchschnittlich
    • Wurfwaffen (WW): geuebt
    • Lanzenreiten (LR): kompetent
    • Buhurt (BH): kompetent


Quellen

irdischer Kontakt

Dieser Charakter wird gespielt von Sonja.