Jorilsgrab

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jorilsgrab
Region: Honinger Land
Typ: Dorf
Herrschaft: Ansbrecht von Quakenbrück
Lehnsfolge: Gräflich Honingen
Gasthöfe: Goldkrug
Schreine: Boron
Besonderes: Mausuleum des Grafensohnes Joril Galahan
Angaben von: 1043
Verwendung entsprechend der Fan-Richtlinien der
Ulisses Spiele GmbH

Das Dorf Jorilsgrab ist ein kleines Dorf in Gräflich Honingen. Es liegt südlich der Stadt direkt an der Reichstraße III. Es ist benannt nach Joril Galahan, dem Sohn der Gräfin Ildara Galahan, der hier bei der Schlacht des Honinger Schwesternzwist (824-825) seinen Tod fand. Ihm zu ehren ist nicht nur der Ort benannt, sondern es steh hier auch ein Mausoleum für den gefallenen Recken.

Das Mausoleum ist ein runder steinerner Bau von etwa vier Schritt Höhe und drei Schritt Durchmesser. Links und rechts stehen schmückende Statuen und es gibt am Bau weitere Stuckverzierungen.