Haus Sanin

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Haus Sanin
Wappen haus sanin.png
Ein Sanin gibt niemals auf,
bevor er zu Efferd in sein nasses Grab geht
Lehen: Seejunkertum Ila und Eiras
Stammsitz: Ila
Region: Küste und Inseln
Oberhaupt: Rateral Bedwyr Sanin
Kultur: Alteingesessen
Gehört zu: Uradel
(Siedlerzeit)
Herkunft: bosparanischer Entdeckeradel
Wappen: Weißes Steuerrad auf blauem Grund
Charakter: Seefahrer und Entdecker


Wohlstand: ansehnlich
Einfluss: groß


Gesinnung
Bürgerkrieg: loyalistisch
Unabhängigkeit: loyalistisch


Angaben von: 1040
Betreuer: Kanzler

Das Haus Sanin beruft sich auf den legendären Entdecker Admiral Rateral Sanin den Älteren, welcher vor etwa 1900 Jahren Albernia entdeckt haben soll. Die Familie wird zum albernischen Uradel gezählt, auch wenn sie sich von den großen alten Häusern des Hinterlandes deutlich unterscheidet.

Die Sanin sind für ihre Liebe zur See bekannt und haben in den letzten Jahrhunderten manchen gerühmten Kapitän hervorgebracht.

Das heutige Oberhaupt der Familie, Rateral Bedwyr Sanin, war Großadmiral unter Königin Invher ni Bennain. Der junge Fürst Finnian ui Bennain hat ihn im Praios 1038 zum Kronenrat erhoben, was der Familie bedeutenden Einfluss und enge Verbindungen zum Fürstenhaus verschafft.


Familiärer Hintergrund

Herkunft

Das die Nachkommen des ersten Sanin auf albernischen Boden Land besaßen, ist unter Chronisten unbestritten, jedoch verliert sich die Linie der älteren Sanin spätestens in der Priesterkaiserzeit. Die heutigen Familienmitglieder können sich auf einen Kapitän namens Rodewyn zurückführen, welcher während der Garether Ägide Anspruch auf das Erbe der legendären Familie erhob. Seinen erstgeborenen Sohn nannte jener Rodewyn Rateral IV. Von diesem Punkt an, lässt sich die Linie der jüngeren Sanin ungebrochen bis zu ihrem jüngsten Stammhalter, Rateral Bedwyr Sanin verfolgen, welcher mit der Namenstradition brach, um den unsäglichen Zusatz XIII. zu vermeiden.

Obwohl die Ursprünge der heutigen Sanin disputabel erscheinen, wird die Familie weithin als Teil des albernischen Uradels anerkannt. Das auch die jüngeren Sanin immer wieder ihre Verbundenheit zu Efferds Element bewiesen haben und sich unter ihnen gleich mehrere gerühmte Kapitäne finden, mag diesen Umstand begünstigen.

Die Familie schwang sich während der Garether Ägide zu Herren der von der Flut verheerten Inselgruppe vor Havenas Küste auf. Als Freibeuter und Schmuggler wahren die Insulaner über Jahrzehnte hinweg ein Stachel im Fleisch Havenas. Erst mit dem Vertrag von Ila, den Rudon Sanin mit dem Fürsten Emerthon ui Bennain aushandelte, wurden die Inseln im Jahr 845 BF Teil des Albernischen Lehenssystems.

Charakter

Mit ihrem Anspruch auf das Erbe des größten Seefahrers Aventuriens, ist es nicht verwunderlich das viele der Sanin ihm nacheiferten. So entstammen der Familie viele bedeutende Seefahrer, Entdecker und Kartographen. Mitglieder der Familie gelten allgemein als ehrgeizig und zielstrebig, loyal ihren Herren und Untergebenen gegenüber, sowie von stoischer Prinzipientreue. Im Verständnis eines Sanins verdient man sich eine Position nicht durch Geburt, sondern durch harte Arbeit und mühsam erarbeitete Fähigkeiten.

Politische Haltung

Innerhalb der Familie ist es jedoch schwer eine einheitliche politische Linie zu finden: Rateral Sanin XII und seine Tochter Deirdre Sanin dienten in der kaiserlichen Perlenmeerflotte, die albernischen Sanins hielten im Albernia-Nordmarken-Konflikt Königin Invher die Treue, während Deirdre Sanin Selindian Hal die Treue schwor.

Im Konflikt zwischen jungem und altem Adel in Albernia verhält man sich neutral, Loyalität empfindet man nur der Krone gegenüber. Streitigkeiten über das Alter des alten albernischen Adels werden gerne belächelt, immerhin sieht man sich als Nachfolger des Entdeckers von Albernia und damit per definitionem als ältestes Geschlecht.


Stammbaum

Stammbaum seit der Garether Ägide

Der Stammbaum der heutigen Sanin lässt sich nur bis in die Garether Ägide zurückverfolgen.

  • Rodewyn (722-772) gewinnt während der Garether Ägide die Herrschaft über Ila
    • Rateral IV (747-798) festigt die Herrschaft über Ila
      • Effara (773-…)
        • Rateral V (797-833)
          • Swafna (820-…)
        • Rudon (799-857) führte die Inseln mit dem Vertrag von Ila in das albernische Lehensgefüge
          • Rateral VI (821-865) kinderlos gefallen bei der Großen Havarie
          • Efferlil (825)

Bedeutende Familienmitglieder der Geschichte

Sanin der Ältere
Oberbefehlshaber der Bosparanischen Flotte, legendärer Seefahrer und Entdecker
Rateral Sanin III.
Entdecker und Kartograph, Autor der Urfassung des Groszen Aventurischen Atlas
Rateral Sanin IV (747-798)
Während der Garether Ägide zum Herrn der Inseln erhoben.
Rudon Sanin
bedeutender Piratenführer, handelte den Vertrag von Ila aus