Haus Krähenfels: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Charakter und politische Haltung)
(Charakter und politische Haltung)
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 13: Zeile 13:
 
|EPOCHE=GARETH
 
|EPOCHE=GARETH
 
|HERKUNFT=eingesetzte Vögte durch [[:wikav:Haus Streitzig|Haus Streitzig]] zur Zeit der [[Unter der Knute Gareths (745-785)|Garether Ägide]]  
 
|HERKUNFT=eingesetzte Vögte durch [[:wikav:Haus Streitzig|Haus Streitzig]] zur Zeit der [[Unter der Knute Gareths (745-785)|Garether Ägide]]  
|CHARAKTER=verschlagen und hintersinnig
+
|CHARAKTER=kämpferisch, hintersinnig, reichstreu
 
|VERBÜNDETE=
 
|VERBÜNDETE=
 
|GEGNER=[[Bild:wappen_haus_ildborn.png|25px]] [[Haus Ildborn]] <br><br> [[Bild:wappen_haus_vialigh.png|25px]] [[Haus Vialigh]] <br><br> [[Bild:wappen_haus_ferandir.png|25px]] [[Haus Ferandir]]
 
|GEGNER=[[Bild:wappen_haus_ildborn.png|25px]] [[Haus Ildborn]] <br><br> [[Bild:wappen_haus_vialigh.png|25px]] [[Haus Vialigh]] <br><br> [[Bild:wappen_haus_ferandir.png|25px]] [[Haus Ferandir]]
Zeile 26: Zeile 26:
  
 
== Herkunft ==
 
== Herkunft ==
Der Begründer des Hauses ist '''Raulbrand der Schwarze'''. Er stammte aus der [[:wikav:Grafschaft Eslamsgrund|Grafschaft Eslamsgrund]] im [[:wikav:Königreich Garetien|Königreich Garetien]] und war ein Absolvent der [[:wikav:Haus der Hohen Kriegskunst|Kriegerschule der hohen Kriegskunst zu Eslamsgrund]]. Im [[:wikav:Unabhängigkeitskrieg des Lieblichen Felds|Unabhängigkeitskrieg des Lieblichen Felds]] diente er im Stab von Marschallin [[Geschichte der Grafschaft Bredenhag|Isida von Streitzig]]. Als diese 755 BF von Reichsvogt [[:wikav:Gerbald von Mersingen|Gerbald von Mersingen]] zur Gräfin von Bredenhag ernannt wurde, folgte ihr Raulbrand auch nach Albernia. Noch im gleichen Jahr oblag es ihm als ihr 'geschworenes Schwert' die unrechtmäßige Fehde zwischen [[Haus Ildborn]] und [[Haus Finstergrün]] niederzuschlagen. Diese wurde in den Heckenlanden ausgetragen und verstieß nicht nur gegen die resoluten Gesetze des kaiserlichen Vogtes in Havena, sondern forderte auch dessen Machtanspruch heraus. Bei der Eroberung von '' Burg Finsterwald'' erschlug er Junker ''Grimmwart von Finstergrün'' und vertrieb damit die einflussreiche Familie aus Tommeldomm. In der ''Schlacht von Albenau'' glückte ihm zudem die Gefangennahme der in Ungnade gefallenen Baronin ''Firuwen Ildborn'' und einiger ihrer Vasallen. Die Hinrichtung der Baronin auf [[Burg Bredenhag]] markierte nicht nur das Ende der ''Grünfehde'', sondern führte auch zum einstweiligen Verlust der Baronswürde von Haus Ildborn. Für seine Verdienste wurde Raulbrand überaus großzügig belohnt. Ihm wurde der Titel eines Junkers und die Privilegien des gräflichen Vogtes über [[Tommeldomm]] verliehen. Da er zudem das Recht erhielt in der niedergebrannten Ruine von ''Burg Finsterwald'' auf dem berüchtigten ''Krähenfelsen'' seinen Stammsitz zu begründen, wählte er für sich und seine Nachkommenschaft die Hausbezeichnung Krähenfels.
+
Der Begründer des Hauses ist '''Raulbrand der Schwarze'''. Er stammte aus der [[:wikav:Grafschaft Eslamsgrund|Grafschaft Eslamsgrund]] im [[:wikav:Königreich Garetien|Königreich Garetien]] und war ein Absolvent der [[:wikav:Haus der Hohen Kriegskunst|Kriegerschule der hohen Kriegskunst zu Eslamsgrund]]. Im [[:wikav:Unabhängigkeitskrieg des Lieblichen Felds|Unabhängigkeitskrieg des Lieblichen Felds]] diente er im Stab von Marschallin [[Geschichte der Grafschaft Bredenhag|Isida von Streitzig]]. Als diese 755 BF von Reichsvogt [[:wikav:Gerbald von Mersingen|Gerbald von Mersingen]] zur Gräfin von Bredenhag ernannt wurde, folgte ihr Raulbrand auch nach Albernia. Noch im gleichen Jahr oblag es ihm die unrechtmäßige Fehde zwischen [[Haus Ildborn]] und [[Haus Finstergrün]] niederzuschlagen. Diese wurde in den Heckenlanden ausgetragen und verstieß nicht nur gegen die resoluten Gesetze des kaiserlichen Vogtes in Havena, sondern forderte auch dessen Machtanspruch heraus. Bei der Eroberung von '' Burg Finsterwald'' erschlug er Junker ''Grimmwart von Finstergrün'' und vertrieb damit die einflussreiche Familie aus Tommeldomm. In der ''Schlacht von Albenau'' glückte ihm zudem die Gefangennahme der in Ungnade gefallenen Baronin ''Fîruwen Ildborn'' und einiger ihrer Vasallen. Die Hinrichtung der Baronin auf [[Burg Bredenhag]] markierte nicht nur das Ende der ''Grünfehde'', sondern führte auch zum einstweiligen Verlust der Baronswürde von Haus Ildborn. Für seine Verdienste wurde Raulbrand überaus großzügig belohnt. Ihm wurde der Titel eines Junkers und die Privilegien des gräflichen Vogtes über [[Tommeldomm]] verliehen. Da er zudem das Recht erhielt in der niedergebrannten Ruine von ''Burg Finsterwald'' auf dem berüchtigten ''Krähenfelsen'' seinen Stammsitz zu begründen, wählte er für sich und seine Nachkommenschaft fortan die Hausbezeichnung von Krähenfels.
  
 
== Charakter und politische Haltung ==  
 
== Charakter und politische Haltung ==  
In den letzten 250 Jahren hatten Haus Krähenfels wiederholt die Herrschaft über die Baronie [[Tommeldomm]] inne. Ihre Mitglieder bekleideten oftmals wichtige Ämter in der Baronieverwaltung, bisweilen sogar am Grafenhof auf [[Burg Bredenhag]]. Ihr größter Konkurrent um Macht und Einfluss ist seit jeher [[Haus Ildborn]]. Die Mitglieder von Haus Krähenfels gelten aufgrund ihrer Geschichte als reichstreu. Während ein unmittelbarer Nachkomme des Hausbegründers noch eine Ausbildung in Eslamsgrund absolvierte, besuchte sein Enkelkind bereits die erst jüngst in Winhall begründete Kriegerakademie Rondras Schwertkunst. Seit dem unterhält Haus Krähenfels freundschaftliche Bande in die Stadt am Oberlauf des Tommel.
+
* Die Mitglieder von Haus Krähenfels geben sich gerne kämpferisch, können ihren großen Worten aber auch hehre Taten folgen lassen. Das Haus bringt immer wieder ambitionierte Turnierstreiter hervor.
 +
* Haus Krähenfels gehört zu den [[Adel|Jungen Familien]] die während der [[Unter der Knute Gareths (745-785)| Garether Ägide]] im 8. Jh. n. BF zu Amt und Würden kamen.
 +
* In den letzten 250 Jahren hatte Haus Krähenfels wiederholt die Herrschaft über die Baronie [[Tommeldomm]] inne. In dieser Zeit bekleideten ihre Mitglieder bisweilen wichtige Ämter in der Baroniehofhaltung, bisweilen sogar am Grafenhof auf [[Burg Bredenhag]].  
 +
* Ihr größter Konkurrent um Macht und Einfluss ist seit jeher [[Haus Ildborn]]. Im Laufe der Zeit kam es zwischen beiden Familien immer wieder zu Konflikten, die nicht selten gewaltsam ausgetragen wurden. Dabei hielten sich Sieg und Niederlagen in etwa die Waage.
 +
* Während ''Raulbrand der Schwarze'' noch großen Wert darauf legte, dass eines seiner Kinder das Kriegshandwerk an seiner Heimatakademie in Eslamsgrund erlernte, besuchten bereits seine Enkelkinder die viel näher liegende und seinerzeit ebenso reichstreue Kriegerakademie [[:wikav:Rondras Schwertkunst|Rondras Schwertkunst in Winhall]]. Seitdem verließ schon so mancher Krähenfels den Oberlauf des Tommel mit dem Kriegerbrief in der Hand und fand so stetes ein ehrbares Auskommen. ''Rondric von Krähenfels'', der Oheim von Junker Caran, fiel in der [[:wikav:Dritte Dämonenschlacht|Dritten Dämonenschlacht]]. Es heißt, dass er nicht unweit von Graf [[Raidri Conchobair]] von Winhall starb.
 +
* Mit dem winhaller Geschlecht [[Haus Ferandir|Ferandir]] verband die Krähenfels eine über Generationen währende Feindschaft. Diese eskalierte im Praios des Jahres 1037 in einem Grenzstreit, der durch Grafentreue aus Winhall nur mühsam eingedämmt werden konnte. Junker ''Ordan Ferandir'' wurde auf Befehl von Graf [[Bragon Fenwasian]] von Winhall hingerichtet. Sein Erbe [[Ondil Ferandir]] hat auf Beschluss von Gräfin [[Maelwyn Stepahan]] und dem Grafen von Winhall, daraufhin die Maid [[Cailen von Krähenfels]] geehelicht, um so den Streit für die Zukunft zu begraben. Während Ondil Ferandir und seine Braut mit diesem Urteil sehr glücklich sind, wird es von [[Ravindra von Krähenfels]] als ungerecht empfunden, sie hat ihre Tochter nur unter Zwang nach Winhall ziehen lassen.
  
 
Die Mitglieder von Haus Krähenfels geben sich gerne kämpferisch, können ihren großen Worten aber auch hehre Taten folgen lassen. Das Haus bringt immer wieder ambitionierte Turnierstreiter hervor.
 
 
===[[Albernischer Bürgerkrieg (1011-1013)]]===
 
===[[Albernischer Bürgerkrieg (1011-1013)]]===
  
 
===[[Albernia-Nordmarken-Konflikt (1027-1032)|Unabhängigkeitskrieg (1027-1032)]]===
 
===[[Albernia-Nordmarken-Konflikt (1027-1032)|Unabhängigkeitskrieg (1027-1032)]]===
 +
Sie gelten als äußerst reichstreu und zogen somit auch nicht mit Invher in den Krieg. Doch stritten sie auch nicht auf Seiten der Kaiserlichen, sondern versuchten sich stets aus den Kämpfen heraus zu halten.
  
  
 
+
===[[Heckenfehde (1039-1040)]]===
Sie gelten als äußerst reichstreu und zogen somit auch nicht mit Invher in den Krieg. Doch stritten sie auch nicht auf Seiten der Kaiserlichen, sondern versuchten sich stets aus den Kämpfen heraus zu halten.
 
Mit dem winhaller Geschlecht [[Haus Ferandir|Ferandir]] verband die Krähenfels eine über Generationen währende Feindschaft. Diese eskalierte im Praios des Jahres 1037 in einen Grenzstreit, der durch einige gräflicher Kräfte aus Winhall nur mühsam eingedämmt werden konnte. Der Junker Ordan wurde in Folge auf Weisung des Grafen Winhall hingerichtet. Sein Erbe [[Ondil Ferandir]] hat auf Beschluss der Grafen von Bredenhag und Winhall bald darauf die Maid [[Cailen von Krähenfels]] geehelicht, um so den Streit für die Zukunft zu begraben. Während [[Ondil Ferandir]] und seine Braut mit diesem Urteil sehr glücklich sind, wird es von Junkerin Ravindra als ungerecht empfunden, sie hat ihre Tochter nur unter Zwang nach Winhall ziehen lassen.
 
  
 
== Stammbaum ==
 
== Stammbaum ==
Zeile 47: Zeile 49:
 
** ∞ (...) (*... - {{SYMBOL BORONSRAD}} ...)
 
** ∞ (...) (*... - {{SYMBOL BORONSRAD}} ...)
 
*** Junker ''[[Caran von Krähenfels]]'' {{SYMBOL RITTER}} [[Bild:Wappen_haus_krähenfels.png|20px]] (*1013 - Alter:  <DsaAlter>1013</DsaAlter>); Schwertvater: [[Yaron Ildborn]]
 
*** Junker ''[[Caran von Krähenfels]]'' {{SYMBOL RITTER}} [[Bild:Wappen_haus_krähenfels.png|20px]] (*1013 - Alter:  <DsaAlter>1013</DsaAlter>); Schwertvater: [[Yaron Ildborn]]
*** Rovena von Krähenfels (*1015 - {{SYMBOL BORONSRAD}} 1021)
+
*** Rovena von Krähenfels {{SYMBOL BORONSRAD}} (*1015 - 1021)
 
***[[Cailen von Krähenfels]] (*1017- Alter: <DsaAlter>1017</DsaAlter>), Edeldame
 
***[[Cailen von Krähenfels]] (*1017- Alter: <DsaAlter>1017</DsaAlter>), Edeldame
 
*** ∞ [[Ondil Ferandir]] {{SYMBOL_RITTER}} (*1013- Alter: <DsaAlter>1013</DsaAlter>), Junker zu Ferans Aue
 
*** ∞ [[Ondil Ferandir]] {{SYMBOL_RITTER}} (*1013- Alter: <DsaAlter>1013</DsaAlter>), Junker zu Ferans Aue
Zeile 55: Zeile 57:
 
*** Ioric von Krähenfels {{SYMBOL RITTER}} (*1015- Alter: <DsaAlter>1015</DsaAlter>)
 
*** Ioric von Krähenfels {{SYMBOL RITTER}} (*1015- Alter: <DsaAlter>1015</DsaAlter>)
 
*** (???)
 
*** (???)
** Rorin von Krähenfels {{SYMBOL BORONSRAD}} (994 - 1012)
+
** Rondric von Krähenfels {{SYMBOL BORONSRAD}} (994 - 1021), Absolvent von [[:wikav:Rondras Schwertkunst|Rondras Schwertkunst]], gefallen in der [[:wikav:Dritte Dämonenschlacht|Dritten Dämonenschlacht]]
 
** [[Riandra von Krähenfels]] (*994, <DsaAlter>18.06.994</DsaAlter>)
 
** [[Riandra von Krähenfels]] (*994, <DsaAlter>18.06.994</DsaAlter>)

Version vom 4. Dezember 2019, 15:46 Uhr

Diskussionsseite Dieser Artikel oder Abschnitt wird momentan überarbeitet.


Haus Krähenfels
Wappen haus krähenfels.png
zu Größerem berufen
Lehen: Junkertum Krähenfels
Stammsitz: Burg Krähenfels
Region: Heckenlande
Oberhaupt: Caran von Krähenfels
Kultur: Garetier
Gehört zu: Junger Adel
(Herrschaft Gareths)
Herkunft: eingesetzte Vögte durch Haus Streitzig zur Zeit der Garether Ägide
Charakter: kämpferisch, hintersinnig, reichstreu
Gegner: Wappen haus ildborn.png Haus Ildborn

Wappen haus vialigh.png Haus Vialigh

Wappen haus ferandir.png Haus Ferandir


Wohlstand: hinlänglich
Einfluss: hinlänglich


Gesinnung
Bürgerkrieg: neutral
Unabhängigkeit: neutral


Angaben von: 1042
Betreuer: Taladan

Haus Krähenfels ist ein Adelsgeschlecht in der Grafschaft Bredenhag. Der Stammsitz der Familie ist Burg Krähenfels in der Baronie Tommeldomm. Hier liegt mit dem Junkertum Krähenfels auch das Lehen der Familie. Das Adelshaus gehört zu den jungen Adelsfamilien Albernias. Ihre Belehnung fällt in die Zeit der Garether Ägide. In den letzten 100 Jahren stellten ihre Mitglieder zeitweilig die Barone von Tommeldomm.


Herkunft

Der Begründer des Hauses ist Raulbrand der Schwarze. Er stammte aus der Grafschaft Eslamsgrund im Königreich Garetien und war ein Absolvent der Kriegerschule der hohen Kriegskunst zu Eslamsgrund. Im Unabhängigkeitskrieg des Lieblichen Felds diente er im Stab von Marschallin Isida von Streitzig. Als diese 755 BF von Reichsvogt Gerbald von Mersingen zur Gräfin von Bredenhag ernannt wurde, folgte ihr Raulbrand auch nach Albernia. Noch im gleichen Jahr oblag es ihm die unrechtmäßige Fehde zwischen Haus Ildborn und Haus Finstergrün niederzuschlagen. Diese wurde in den Heckenlanden ausgetragen und verstieß nicht nur gegen die resoluten Gesetze des kaiserlichen Vogtes in Havena, sondern forderte auch dessen Machtanspruch heraus. Bei der Eroberung von Burg Finsterwald erschlug er Junker Grimmwart von Finstergrün und vertrieb damit die einflussreiche Familie aus Tommeldomm. In der Schlacht von Albenau glückte ihm zudem die Gefangennahme der in Ungnade gefallenen Baronin Fîruwen Ildborn und einiger ihrer Vasallen. Die Hinrichtung der Baronin auf Burg Bredenhag markierte nicht nur das Ende der Grünfehde, sondern führte auch zum einstweiligen Verlust der Baronswürde von Haus Ildborn. Für seine Verdienste wurde Raulbrand überaus großzügig belohnt. Ihm wurde der Titel eines Junkers und die Privilegien des gräflichen Vogtes über Tommeldomm verliehen. Da er zudem das Recht erhielt in der niedergebrannten Ruine von Burg Finsterwald auf dem berüchtigten Krähenfelsen seinen Stammsitz zu begründen, wählte er für sich und seine Nachkommenschaft fortan die Hausbezeichnung von Krähenfels.

Charakter und politische Haltung

  • Die Mitglieder von Haus Krähenfels geben sich gerne kämpferisch, können ihren großen Worten aber auch hehre Taten folgen lassen. Das Haus bringt immer wieder ambitionierte Turnierstreiter hervor.
  • Haus Krähenfels gehört zu den Jungen Familien die während der Garether Ägide im 8. Jh. n. BF zu Amt und Würden kamen.
  • In den letzten 250 Jahren hatte Haus Krähenfels wiederholt die Herrschaft über die Baronie Tommeldomm inne. In dieser Zeit bekleideten ihre Mitglieder bisweilen wichtige Ämter in der Baroniehofhaltung, bisweilen sogar am Grafenhof auf Burg Bredenhag.
  • Ihr größter Konkurrent um Macht und Einfluss ist seit jeher Haus Ildborn. Im Laufe der Zeit kam es zwischen beiden Familien immer wieder zu Konflikten, die nicht selten gewaltsam ausgetragen wurden. Dabei hielten sich Sieg und Niederlagen in etwa die Waage.
  • Während Raulbrand der Schwarze noch großen Wert darauf legte, dass eines seiner Kinder das Kriegshandwerk an seiner Heimatakademie in Eslamsgrund erlernte, besuchten bereits seine Enkelkinder die viel näher liegende und seinerzeit ebenso reichstreue Kriegerakademie Rondras Schwertkunst in Winhall. Seitdem verließ schon so mancher Krähenfels den Oberlauf des Tommel mit dem Kriegerbrief in der Hand und fand so stetes ein ehrbares Auskommen. Rondric von Krähenfels, der Oheim von Junker Caran, fiel in der Dritten Dämonenschlacht. Es heißt, dass er nicht unweit von Graf Raidri Conchobair von Winhall starb.
  • Mit dem winhaller Geschlecht Ferandir verband die Krähenfels eine über Generationen währende Feindschaft. Diese eskalierte im Praios des Jahres 1037 in einem Grenzstreit, der durch Grafentreue aus Winhall nur mühsam eingedämmt werden konnte. Junker Ordan Ferandir wurde auf Befehl von Graf Bragon Fenwasian von Winhall hingerichtet. Sein Erbe Ondil Ferandir hat auf Beschluss von Gräfin Maelwyn Stepahan und dem Grafen von Winhall, daraufhin die Maid Cailen von Krähenfels geehelicht, um so den Streit für die Zukunft zu begraben. Während Ondil Ferandir und seine Braut mit diesem Urteil sehr glücklich sind, wird es von Ravindra von Krähenfels als ungerecht empfunden, sie hat ihre Tochter nur unter Zwang nach Winhall ziehen lassen.

Albernischer Bürgerkrieg (1011-1013)

Unabhängigkeitskrieg (1027-1032)

Sie gelten als äußerst reichstreu und zogen somit auch nicht mit Invher in den Krieg. Doch stritten sie auch nicht auf Seiten der Kaiserlichen, sondern versuchten sich stets aus den Kämpfen heraus zu halten.


Heckenfehde (1039-1040)

Stammbaum