Halman Glenngarriff

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boronsrad.png Halman Glenngarriff
Salutationem festumque (Ein Fest und ein Willkommen)
Position: Ehemals Junker von Lairig, dann Ritter von Gänswies
Stand: adlig
Profession: Ritter
Wappen: Weißer Schwan mit ausgebreiteten Flügeln auf Grün
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Borontag: 1024
Wohnort: Gänswies
Gebiet: Grfs. Großer Fluss
Familie: Haus Glenngarriff
Familienstand: verheiratet
Partner: Aedre ni Sceard (963)
Eltern: Turlough Glenngarriff d.Ä. ()
⚭ Lialin ni Rhudd () 
Kinder: Turlough Glenngarriffv2? (985Zu Boron gegangen)

Aneirin Glenngarriff (989Zu Boron gegangen)

Geschwister: Finwen (954), Leofric (960)


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: Keine Angabe


Gesinnung
Bürgerkrieg: loyalistisch
Unabhängigkeit: loyalistisch


Wappen Aedre.jpg

Angaben von: 1040
NSC: Nein
Betreuer: Aedre

Inoffizieller Charakter

Halman Glenngarriff war der Junker von Lairig ehe er seines Titels und Lehens 1020 verlustig ging, da sein zweitgeborener Sohn Aneirin die Tochter des Barons Alvan von Elengart schwängerte. Zwar fand er Aufnahme in Ylvidoch, wo er mit dem Rittergut Gänswies belehnt wurde, doch konnte er die Schmach nie verwinden. So suchte er in seinem hohen Alter in den folgenden Jahren noch Ruhm in Turnieren zu erstreiten und starb schließlich 1024 nach einem schweren Sturz im Tjost als gebrochener Mann.