Glenndun Aldewen

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glenndun Aldewen
Position: Reichsvogt von Mark Abilacht (seit 1031), Reichsedler von Waldsend (seit 1031)
Dient: Rohaja von Gareth
Stand: adlig
Profession: Gardist
Spezies: Mensch
Kultur: Alteingesessen
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Tsatag: 990 (52)
Wohnort: Abilacht (Reichsmark)
Gebiet: Reichslehen
Familie: Haus Aldewen
Familienstand: verwitwet
Partner:
Eltern:  
Kinder:
Geschwister:


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: hinlänglich


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus aldewen.png

Angaben von: 1037
NSC: Ja
Betreuer: Kanzler

Inoffizieller Charakter

Glenndun Aldewen wurde im Ingerimm 1031 von der Kaiserin auf dem Reichskongress von Elenvina als Reichsvogt für die Mark Abilacht eingesetzt. Er stammt aus einem alten albernischen Adelsgeschlecht, das im Bürgerkrieg auf Seiten Isoras kämpfte. Später diente er in der Reichsarmee und stieg in hohe Offiziersränge auf. Eine Beinverletzung zwang ihn schließlich dazu sich auf Verwaltungsaufgaben zu beschränken, ein Aufgabengebiet in dem er aber zu glänzen verstand. Glenndun erreichte Abilacht im frühen Praios 1031, an der Spitze einer Vorhut kaiserlicher Gardisten.

Seine Gattin und einige seiner Kinder wurden früh im Jahr 1037 bei einem Überfall von Renegaten ermordet.