Fuxwalden

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baronie Fuxwalden
Fuxwalden (Lage)
Region: Windhager Berge
Baron: Jaran von Schwarzenklamm
Lehnsfolge: Grfs. Großer Fluss
Einwohner: 2500
Freie: ausgewogen

Angaben von: 1038
Kennziffer: GRO-08
NSC-Lehen: Ja
Betreuer: Arland

Die Baronie Fuxwalden liegt im Südwesten der Grafschaft Großer Fluss.


Derographie

Unterregionen: Küste, Ausläufer des Vorgebirgslands

Wälder, Heiden und Moore: Fuxwald, Fortloh

Seen, Inseln und Flüsse: Fluhwasser

Verkehrswege: Westwindpfad (nach Arvun), Salgang in die Vorberge, Meer der sieben Winde

Siedlungen:

Angrenzende Baronien: Baronie Windehag, Baronie Grenzmarken, im Süden und Osten die Windhag'schen Lehen Gräflich Greifenklamm und die Landmark Rondbirge


Nebelwälder im Schatten der Berge

(...)


Das Ringen nach Macht

Bis 1000 schon einmal albernisch, wurde sie damals der neu geschaffenen Markgrafschaft Windhag zugesprochen, 1028 jedoch im Rahmen des Konflikts zwischen Albernia und den Nordmarken wieder an Albernia angegliedert. Die Baronie unterstand im Separationskrieg nominell den nordmärker Kräften von Isora Ulaman von Elenvina unter Thuralf Farnwart.

Baron Jando von Fuxwalden zu Fuxwalden hat beide Wechsel in der Zugehörigkeit seines Lehens erlebt und sich, nachdem er offen seine Sympathie für die Sache Königin Invhers kundgetan hat, in die nebligen Wälder seines Lehens zurückgezogen. Seit dem Ende des Krieges und der Hinrichtung von Isora und Thuralf in 1032 BF wurde er jedoch nicht wiedergesehen und galt als verschollen.

Mit der Belehnung eines verhassten Nordmärkers als Graf vom Großen Fluss wird die durch die Muhrsape isolierte Baronie dem gräflichen Vogt Answin von Brockhang zur Verwaltung und Befriedung der königstreuen Bevölkerung gegeben.


Chronik

1027
Tsa: Bohemund vom Berg-Sturmfels, ein Ritter der Krone, bereist als Bote von Königin Invher Fuxwalden und das benachbarte Grenzmarken.
Ingerimm: Reichskongress zu Elenvina - Reichsregent Jast Gorsam vom Großen Fluss bestimmt anstatt von regierenden Mitgliedern des Hauses Gareth, dass die Baronien Grenzmarken und Fuxwalden dem isoristischen Albernia zugeordnet werden; Königin Invher verweigert den Eid und wird am 18.ING unter Reichsacht gestellt.
Bohemund vom Berg-Sturmfels wirbt nun offen im Alten Land für die albernische Sache. Die Gerüchte breiten sich rasch aus Grenzmarken entlang des Westwindpfads aus.
21. Rahja: Zum Kriegsrat auf Burg Abagund trifft Bohemund mit den Aufgeboten aus Fuxwalden und Grenzmarken ein, so dass einige Freiwillige bereits in der Schlacht am Großen Fluss streiten.
1028
Praios: Schlacht bei Crumolds Auen, überlebende Fuxwaldener finden mühsam den Weg zurück in die Heimat.
Rondra: Auf Beschluss von Königin Invher ni Bennain wird die Grafschaft Großer Fluss gebildet, der Graf soll zu einem späteren Zeitpunkt auf einem Baihir bestimmt werden. Die Grafschaft bleibt bis dahin direkt der Königin unterstellt.
1029
Isora bestimmt Thuralf Farnwart zum Vogt über Grenzmarken und Fuxwalden; er soll mit Söldnern die renegaten Barone Allwyn Farnwart und Jando von Fuxwalden bezwingen und deren Widerstand brechen, erste Gerüchte von begangenen Gräueltaten werden über den Großen Fluss getragen.
Firun: bei einem Schwertzug von Thuralf Farnwart wider Fuxwalden wird die grenznahe Ritterherrschaft Hohenfluh verheert, sowie die Burg Zwingfels der Eichentreu zerstört.
Peraine: aus dem Turnier um die Grafschaft Großer Fluss geht Kieran Albenbluth als Sieger hervor und wird albernischer Gegengraf der Grafschaft Großer Fluss.
1030
Jando von Fuxwalden gilt als verschollen im wilden Fuxwald, die Situation in der Baronie ist vollkommen ungeordnet.
1031
Hungerwinter in Albernia.
1032
Efferd: Bußgang Invhers nach Abilacht und anschließender Friede, Lehenseide vor der Kaiserin. Hagrobald Guntwin vom Großen Fluss erhält in Abilacht die Grafenwürde und Fuxwalden zur Verwaltung.
Hesinde: Answin von Brockhang wird Lehensvogt von Fuxwalden und trifft in der Baronie ein.
Peraine: Graf Hagrobald Guntwin vom Großen Fluss zeichnet sich unerkannt bei der Windehager Turney in Arvun aus und wird auf der Rückreise über den Westwindpfad am Rand des wilden Fuxwald von einem kühnen Raubritter - dem Grauen Fuchs um die Hälfte seines Silbers, Ross und Waffen erleichtert (AB140).
Ingerimm: im Windhag findet der Reichskongress mit Weißensteiner Schluss statt.
1038
Praios: nahe der Grenze zu Grenzmarken wird der Fuxwaldener Kaisertaler durch Raubritter abgefangen, bei der Verteidigung wird der Ritter Connar Faithûr erschlagen, die Steuergelder gehen verloren (HF40).
Rondra: Lehensvogt Answin von Brockhang begibt sich zum Treffen der Besten nach Draustein und erstattet Graf Hagrobald Bericht.
Ende Boron: Graf Hagrobald Guntwin vom Großen Fluss erreicht mit großem Gefolge Fuxwalden und schickt Nachricht den Niederadel auf Burg Sturmhall zu versammeln. Sieben Vogelfreie werden vorgeführt und gerichtet, jedoch erscheint Junkerin Gundhild von Schrötertrutz aufgrund eines Überfalls auf ihr Lehen verspätet auf dem Rat.
Hesinde: der Graf entlässt den Lehensvogt nach fruchtlosem Ablaufen seines Ultimatums und bestimmt Junker Jaran von Schwarzenklamm zum neuen Vogt (HF40). Der neue Vogt hatte versprochen, die Hälfte des verlorenen Zehnten notfalls aus eigenen Mitteln beizubringen.
Rahja: Graf Hagrobald erhebt Jaran von Schwarzenklamm zum neuen Baron von Fuxwalden, nachdem der Junker den verlorenen Kaisertaler ausgeglichen hatte
1040
2.Travia: Aillyn Faithûr lehnt den überfälligen Lehenseid ab und gibt das Rittergut Hohenfluh für die Faithûr auf. Sie sieht mit den wenigen Getreuen einem ungewissen Schicksal entgegen (HF45).
Winter: Gerüchte vom Tod des Grauen Fuchses und der Zerschlagung seiner Bande breiten sich entlang des Westwindpfads und in Havena aus.


Adelsherrschaften in Fuxwalden


Hochadel

Wappen haus schwarzenklamm.png

Junkergeschlecht Schwarzenklamm: Die Aufstrebenden

Eigenlehen von Haus Schwarzenklamm

Wappen Haus Baeringsgrund.png

Ritterherrschaft Nebeltann (235)
Wappen haus schwarzenklamm.png Ritterherrschaft Hohenfluh (65)
Wappen haus nandur.png Ritterherrschaft Efferdtreu (200)
Wappen haus schwarzenklamm.png Ritterherrschaft Zwingfels (3)
  • Vasallen: verloschenes Haus
  • Herrschaft: verlassen, die Ländereien sind größtenteils dem nach 1032 neu geschaffenen Junkertum der Schrötertrutz zugeschlagen worden.
  • Residenz: Burg Zwingfels (zerstört)
  • Ortschaften: zerstörter Weiler unterhalb der Burg


Junker- und Ritterherrschaften des Niederadels

Wappen haus merhar.png

Junkertum Merhar (210)
Wappen haus schrötertrutz.png Junkertum Weißenkamm (240)


gefallene Adelsgeschlechter


Wappen haus faithur.png Haus Faithûr

  • Ritterin Aillyn Faithûr lehnt im Efferd 1040 den überfälligen Lehenseid vor dem Baron ab.


Wappen haus undefiniert.png Haus Brockhang


Wappen haus eichentreu.png Haus Eichentreu

  • das Rittergeschlecht wurde ab 1029 durch Thuralf Farnwart ausgelöscht, gerüchteweise wird der Graue Fuchs mit dem Haus in Verbindung gebracht.


Quellen

inoffiziell


Sonstiges