Efferdan ui Bennain

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Efferdan ui Bennain
Position: Hüter des Zirkels (Efferd-Kirche)
Stand: geweiht
Profession: Geweihter (Efferd)
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Größe: 1 Schritt 76
Augen: blaugrün
Haare: weißblond
Tsatag: 1. Efferd 984 (58)
Wohnort: Bethana
Gebiet: Ausland
Familie: Haus Bennain
Familienstand: Keine Angabe
Partner:
Eltern: Halman ui Bennain (932)
⚭ Thornia von Albernia () 
Kinder:
Geschwister: Cuanu ui Bennainv5 (957)
, Algei ni Bennain, Yppolita von Kurkumh
Besonderes: durch Efferd zum Erhabenen seiner Kirche erhoben


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: sehr groß


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Angaben von: 1033
NSC: Ja
Betreuer: Kanzler

Offizieller Charakter
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Efferdan ui Bennain ist Hüter des Zirkels der Efferdkirche.

Der Erhabene der Efferd-Kirche wurde 984 geboren. Als jüngerer Bruder Cuanu ui Bennains ist er Prinz Albernias. Statt seiner Familie in die Politik zu folgen studierte er jedoch die Tiere und Pflanzen der Meere und kam so dem Gott Efferd ebenso näher, wie dessen Reich und Wesen, darunter den Neckern. 1022 erhielt er, angeblich vom Gott Efferd selbst, gleichzeitig die Würden und Weihen eines Graulings, eines Gefährten von Wind und Wogen und des Hüters des Zirkels.

In seinem Amt, welches er von Larona Seeträumer ni Brennadan übernahm, setzte er sich anfangs besonders für die Necker ein. Hier überzeugte er seinen Bruder Cuanu den Fang und Handel mit den Meermenschen zu unterbinden und hier lernte er auch die Neckerin Leiella kennen, mit der ihm eine Liebesbeziehung nachgesagt wird. Später, auch durch denkwürdige Gespräche mit der Drachenschildkröte Lata, verschob sich der Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf den Kampf gegen Charyptoroth, die dämonische Widersacherin Efferds, wobei er seine konsequente Haltung zum Schutz der Necker nie aufgab.

Der als ruhig und besonnend geltende Efferdan lebt in Havena, bereist aber oft genug die Flüsse und Meere seines Gottes. Er wirkt erstaunlich jung, gerade wie in den Dreißigern, und sieht gut aus, was ihn im Ornat seines Amtes ebenso zu einer angenehmen, wie beeindruckenden Erscheinung macht.


Quelle

Offizielle Quellen

Spielhilfe Fürstentum Albernia
S.89
Spielhilfe Am Großen Fluss
S.92 (Zitat 1023 BF, Begegnung mit Lata)
S.167 (knappe Charakterbeschreibung)
S.173 (Erwähnung bei Larona)
S.198 (Kult der Allesverschlingenden)
Spielhilfe Götter und Dämonen, Buch Götter, Kulte, Mythen
S.40
Wiki Aventurica
Efferdan ui Bennain