Burg Utengund

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diskussionsseite Dieser Artikel oder Abschnitt wird momentan überarbeitet.
Utengund
Utengund (Lage)
Region: Abagund
Typ: Große Burg
Lehen: Gräflich Abagund
Burgherr: Graf von Abagund
Einwohner: 50
Truppen: Abagunder Grafengarde, Abagunder Drachenreiter
Befestigung: Steinburg
In der Nähe:
Landsquell
Pfeil-Nordost-Grau.png
Utengund
Pfeil-Süd-Grau.png
Utengund
Verwendung entsprechend der Fan-Richtlinien der
Ulisses Spiele GmbH

Die Burg Utengund liegt inmitten der Abagunder Heide und ist nur über eine relativ schlechte Strasse vom Otterntaler Weiler Landsquell aus zu erreichen. Die Burg dient als Residenz des Abagunder Grafenhofs unter Grafen Cullyn ui Niamad.

Am Fuße der auf einem in der Heidelandschaft sehr auffälligem Hügel errichteten Burg befindet sich das Dorf Utengund, einer der Hauptorte der gräflichen Baronie.

Der massive Wehrbau wird vor allem durch seinen gewaltigen Bergfried und einer wehrhaften Schildmauer geprägt. Die Burg an sich ist in eine Hauptburg mit Palas, Kaserne und Traviakapelle, sowie der Vorburg mit diversen Werkstätten und dem Stall unterteilt. Verbunden sind die beiden Teile durch einen steinerne Brücke mit einem Zugbrückenelement an der Torbastion der Hauptburg.

Burg Utengund ist gleichzeitig Garnison der Abagunder Grafengarde und von Teilen der Abagunder Drachenreiter.

Bis zum Jahre 1027 war die Burg Sitz des Burggrafen Niamad ui Bennain, welcher von hier die provinzherrlichen Baronie verwaltete.

Auf Burg Abagund fand Ende ING 1023 auch der Baihir um die vakante Grafschaft Bredenhag statt. Auf ihm wurde Jast Irian Crumold zum Grafen der - damals noch größeren - Grafschaft Bredenhag erhoben.

Burg Utengund wurde in der Vergangenheit immer wieder mit der berühmt berüchtigten Burg Abagund verwechselt. Burg Abagund war während des Krieges der Rückzugsort des Grafen. Die genaue Lage der Burg ist unbekannt und nur wenige Vertraute des Grafen kennen den Weg zur Burg.


Quellen

Offizielle Quellen