Belthara ni Bennain

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Belthara ni Bennain ist Baronin von Fairnhain.

Garadan ritter.png Belthara ni Bennain
Bennain belthara gp.png
Position: Baronin von Fairnhain (seit Boron 1041)
Dient: Bragon Fenwasian
Stand: adlig III (Hochadel)
Anrede: Hochgeboren
Profession: Ritter

(Baronin)

Ausbildung: Corvin von Niriansee
Charakter: aufbrausend, ungestüm
Spezies: Mensch
Kultur: Flussleute
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Größe: 8 1/2 Spann
Augen: grau
Haare: haselnussbraun
Tsatag: 20. HES 1021 (23)
Wohnort: Schloß Fairnhain
Gebiet: Grfs. Winhall
Familie: Haus Bennain
Familienstand: ledig
Partner:
Eltern: Zerberion Nimjaty (982)
⚭ Padraigin ni Bennain (984) 
Kinder:
Geschwister: Nandarius ui Bennain (1021)
Verbündete: Haus Niriansee
Turniere: mittel
Besonderes: Narbe auf rechter Wange


Wohlstand: hinlänglich
Ruhm: hinlänglich
Einfluss: hinlänglich


Gesinnung
Bürgerkrieg: nicht möglich
Unabhängigkeit: loyalistisch


Wappen haus bennain fairnhain.png

Angaben von: 1041
NSC: Ja
Betreuer: Kanzler

Inoffizieller Charakter



Die junge Ritterin und Tochter der vorherigen Baronin Padraigin ni Bennain trat die Nachfolge ihrer Mutter 1041 an. Jene war ermordet worden während Belthara für den Feldzug der Albernier gegen Haffax (1039-1040) außer Landes war und in Folge der chaotischen Zeiten in denen sie durch den Süden Aventuriens reiste erst als verschollen und dann als tot galt. Überraschend und gerade noch rechtzeitig erschien Belthara dann jedoch auf dem Boronsrat des Grafen Bragon Fenwasian, so dass dieser ihre Ansprüche auf Baronie Fairnhain bestätigen konnte ehe er eine andere Entscheidung treffen musste.

Belthara ist eine begabte Kämpferin, die sich als Vertreterin der Linie des Schwertkönigs versteht - wäre Raidri Conchobair noch am Leben, würde er in Belthara in der Tat ihre Mutter wiedererkennen, welche bei ihm aufwuchs: fast ihr Ebenbild; das gleiche wilde und ungestüme Wesen; geprägt von Leidenschaft. Dies, gepaart mit den nötigen Anlagen, zeichnete Beltharas Weg zur Ritterin früh ab. Ab dem Jahr 1034 BF war Belthara daher bei Baron Corvin von Niriansee in Knappschaft, mit dessen Vater Pádraigin bereits bekannt war und der wiederum ein Knappe Raidris war. Der Baron ließ ihr 1039 BF nach einem intensiven Gefecht im Rahmen des Feldzuges gegen Helme Haffax den Ritterschlag angedeihen.

Belthara ni Bennain unterhält gute Verbindungen in die Garden und kann Haus Niriansee zu ihren Verbündeten zählen, wo sie besonders die weit jüngere Baroness Aidari wie eine Schwester sieht.


Familie und Nachkommen

Belthara und ihr Zwillingsbruder Nandarius ui Bennain sind die ältesten Kinder der auf dem Feldzug gegen Haffax zu Tode gekommene Baronin Fairnhains Padraigin ni Bennain.
Der ehemalige König Cuanu ui Bennain ist Beltharas Großvater, allerdings war ihre Mutter Padraigin eine uneheliche Tochter, die am Hofe des Raidri Conchobair aufgezogen wurde.


Historie

1029-1034
Pagenschaft am Fürstenhof
1034-1039
Knappschaft unter Corvin von Niriansee
1040
verschollen gegangen auf dem Feldzug gegen Haffax
1041
BOR: Rückkehr nach Winhall, Erhebung zur Baronin von Fairnhain.


Turnierprofil

  • Stand: 1043
  • Wappen:
  • Helmzier:
  • Reittier: (...)
  • Sattelfestigkeit: kompetent
  • Kampfstil: Offensiv
  • Turnierdisziplinen:
    • Leichte Handwaffen (LH): kompetent
    • Schwere Handwaffen (SH): durchschnittlich
    • Schusswaffen (SW): durchschnittlich
    • Wurfwaffen (WW) durchschnittlich
    • Lanzenreiten (LR); erfahren
    • Buhurt (BH): kompetent

Bevorzugte Wettkämpfe: LH, LR, BU