Bellianore Belenduir

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bellianore Belenduir
Mit wachenden Aug, immer aufrecht
Position:
Dient: Kaigh Fenwasian
Stand: adlig
Profession: Keine Angabe
Wappen: Schwarzer Falke auf Silber über blauer Welle
Charakter: kann anpacken, ohne Standesdünkel
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Tsatag: 1016 (26)
Wohnort: Eradanswacht
Gebiet: Grfs. Winhall
Familie: Haus Belenduir
Familienstand: verheiratet
Partner: Rhys ui Glennir (1004)
Eltern: Berwyn Belenduir (988)
⚭ Selinde Diistra () 
Kinder: Aimil Belenduir
Geschwister: Randuria Belenduir (1017)

Elric Belenduir (1025)

Verbündete: Haus Fenwasian, Haus Berwain
Gegner: Junker zu Nôrstein


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: minimal


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus belenduir falken.png

Angaben von: 1038


Betreuer: Pelle

Inoffizieller Charakter

Bellianore Belenduir ist die Tochter des Junkers Berwyn Belenduir von Eradanswacht und als ältestes Kind auch sein Erbe. Das Junkergut ist ein kleines Lehen im Hinterland der Baronie Aiwiallsfest. Bellianore ist zwar keine Rittfrau, doch wurde sie im Waffenhandwerk von ihrem eigenen Vater ausgebildet.

Sie hat die bergige Region um den Bach Belen bisher nur selten verlassen. Neben der Jagd und dem Waffenhandwerk, hat sie in dem kleinen Lehen mit dazugehörigen Bergdorf auch viele praktische Arbeiten gelernt, die sie auch anwenden kann. Sie ist sich nicht zu schade irgendwo mit anzupacken und sich dabei schmutzig zu machen. Mit ihrer ehrlichen und natürlich Art, übersieht man manches mal, dass sie noch sehr naiv und leichtgläubig ist. Neben der Zeit auf der heimatlichen Scholle lebte Bellianore noch einige Zeit bei ihrer Großbase Joyca Belenduir, der Junkerin zu Ahawar in der Baronie Eichenwald.

Die junge Frau ist keine Schönheit und eher sehnig und muskelös zu nennen. Doch kann sich ein Mann in ihr ehrliches, ansteckendes und süßen Lachen jederzeit verlieben. Sie hat lange blonde Haare, die zumeist zu einem Zopf gebunden sind und grüne Augen. Als Waffe führt sie das klassiches Langschwert, den Bogen und das Jagdspeer.

Wie ihr Vater ist sie der Jagd sehr zugetan und hilft bei der Abrichtung der Jagdhunde aus eigener Zucht.

Zwischen Tsa 1038 und Tsa 1039 vertratt Belianore für ein jahr das Aiwiallsfester Haus Belenduir im Bund der Wacht am wispernden Moor.

Beim Traviabund ihres Lehensherren, Kaigh Fenwasian, fädelte dieser den Traviabund mit dem, im Lanzenbund des Aiwiallsfester dienenden, Distelritter Rhys ui Glennir ein. Der Traviabund wurde dann im Rondra 1039 in der Herdfeuerhall, dem Traviatempel in Aiwiallsfest, geschlossen. Genau neun Monte später wurde ihre gemeinsame Tochter Aimil Belenduir geboren.