Baihir: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Der Baihir ist die Versammlung der albernischen Adligen, die regulär einmal jährlich im Efferd auf der Flussinsel Niolach zusammentritt, aber auch davon…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 12. September 2019, 10:31 Uhr

Der Baihir ist die Versammlung der albernischen Adligen, die regulär einmal jährlich im Efferd auf der Flussinsel Niolach zusammentritt, aber auch davon abweichend vom Fürsten einberufen werden kann. Hier wird über politische Themen beraten und abgestimmt. Dem Fürsten ist es kaum möglich, am Baihir vorbei zu regieren.

Ursprung

Eingeführt wurde der Baihir von Niamad ui Bennain nach dem Vorbild des thorwalschen Hjaldings. Nachdem er unter der Garether Ägide nicht mehr zusammengetreten war, ließ ihn Sinjer ni Bennain wieder aufleben, um ihre Akzeptanz bei den eigenwilligen albernischen Adligen zu steigern.

Stimmrecht

Stimmberechtigt sind Adlige vom Baronsrang aufwärts, andere Adlige und auch Freie können auf Einladung durch den Baihir gehört werden. Zwei Ausnahmen gibt es allerdings: Zum einen sind die sogenannten Inseljunker, die über die Inseln vor der albernischen Küste herrschen, traditionell ebenfalls stimmberechtigt, zum anderen ist mit dem Ehrentitel Edle/r zu Niolach das Recht verbunden, vor dem Baihir das Wort zu erheben.