Arnbrecht Wellenstein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 116: Zeile 116:
 
:'''Travia''': auf dem ''Reichstag in Beilunk'' wird Arnbrecht von Markgräfin Svantje aus seinem Eid entlassen, [[kos:Rondradan Zweiflamm vom Rhodenstein|Rondradan Zweiflamm vom Rhodenstein]] der spätere Gemahl der koscher Baronin vom Greifenpass bezeugte dies.
 
:'''Travia''': auf dem ''Reichstag in Beilunk'' wird Arnbrecht von Markgräfin Svantje aus seinem Eid entlassen, [[kos:Rondradan Zweiflamm vom Rhodenstein|Rondradan Zweiflamm vom Rhodenstein]] der spätere Gemahl der koscher Baronin vom Greifenpass bezeugte dies.
 
:'''Herbst''': Rückkehr nach Draustein mit seiner Familie.
 
:'''Herbst''': Rückkehr nach Draustein mit seiner Familie.
:'''Rahja''': der Löwenrat beschließt, dass Arnbrecht vorerst der Pagen- und Knappenschule vorstehen soll.
+
:'''Ingerimm und Rahja''': der ''Löwenrat'' Drausteins beschließt, dass Arnbrecht vorerst der Pagen- und Knappenschule vorstehen soll.
 
;1041
 
;1041
:'''Praios''': Arnbrecht kann sich auf dem [[Bredenhager Buhurt (1041)]] hervortun.
+
:'''Praios''': Arnbrecht kann sich auf dem [[Bredenhager Buhurt (1041)]] hervortun und gelangt in der Tjost unter die letzten drei Streiter.
  
  

Version vom 9. September 2019, 22:46 Uhr

Arnbrecht Wellenstein
ArnbrechtWellenstein.png
Der Nebel zieht auf!
Position: dienender Ritter Drausteins
Dient: Arlan Stepahan
Stand: adlig
Profession: Ritter
Ausbildung: Arlan Stepahan
Zöglinge: Wallwin Wolfrat Firunian von Sturmfels (1024)
Wappen: schwarzer Turm auf Silber auf grünem Dreiberg über silbernem Wellenschildfuss
Charakter: entfremdeter Ritter
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Größe: 1,76 Schritt
Gewicht: 70 Stein
Augen: dunkelbraun
Haare: schwarz
Tsatag: 1015 (27)
Wohnort: Steinvasallengut Nebelwacht
Gebiet: Grfs. Abagund
Familie: Haus Wellenstein
Familienstand: verheiratet
Partner: Ewaine ni Niamrod (1018)
Eltern: Arnvald Wellenstein (977)
⚭ Maira Dragentrutz (976) 
Kinder: Sidhric Wellenstein (1036)

Leuhild Wellenstein (1039)

Geschwister: Cendrair, Beran
Verbündete: Khorena Dunlaith, Ruada Stepahan, Linbirg Madahild Farnwart
Besonderes: Waffenbegabung Zweihand, Waidmann


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: gering


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus wellenstein.png

Angaben von: 1038 BF
NSC: Nein
Betreuer: Arland

Inoffizieller Charakter

Arnbrecht Wellenstein ist der einzige noch lebende Sohn von Arnvald Wellenstein und damit Erbe des Steinvasallengeschlechts. Nach seinem Ritterschlag auf dem albernischen Edlenzug in die Wildermark hat sich Arnbrecht zu Beginn seiner Heckenzeit auf dem Hoftag zu Rommilys der jungen Markgräfin Swantje Rahjandraêl von Rabenmund verpflichtet, die ihn in die Dienste der Kanzlerin Beergard von Rabenmund empfohlen hat.


Erscheinung

Der junge Mann fällt besonders durch schlanken Körperbau und seinen dunklen Teint auf. Mit dem Bart versucht er, älter zu erscheinen als er tatsächlich ist. Seine dunklen Augen betonen seinen ernsten Gesichtsausdruck und geben ihm zudem den Anschein von Reife. Bei Hofe trägt er einen schönen Lentner mit stählerner Brustplatte und dem Wappen seines Hauses. Bei Aufträgen jenseits der Burgmauern greift er zu Gambeson, langem Kettenhemd und einem einfachen weißen Waffenrock mit dem schwarzen Turm auf silbernem Grund. Eisen- und Kettenhaube, verstärkte Lederhandschuhe und eine lederne Reithose ergänzen seine Rüstung. In seinem Waffengurt findet sich neben dem Langschwert nur der Dolch am Köcher und nur bei Bedarf trägt den Anderthalbhänder, den er sonst wie den Kurzbogen am Sattelbogen mit sich führt.


Hintergrund

Als Ritter ist Arnbrecht spätberufen, da der Bruderkrieg mit den Nordmarken seine Ausbildung empfindlich störte: der Erstürmung von Draustein 1028 BF konnte er sich wie auch andere Sprößlinge des drausteiner Adels nur duch die Flucht in den unwegsamen Windhag entziehen. In Obhut seines späteren Schwertvaters, der Ritterin Eâchain Arland und des Weißen Löwen Rhéged Taladan erreichte er zusammen mit Illaine, Ruan Stepahan und Ruada vom Draustein und anderen die uralte Höhlenburg Windischhöh.

Die Isolation der Halbwüchsigen im Windhag hat tiefe Spuren in Arnbrecht hinterlassen: eine tiefe Entfremdung von seinem Vater und ein Aufbegehren gegen die Anforderungen als Page. Nach dem Weggang der beiden drausteiner Ritter nach Wallersrain suchte er häufig der Enge der Höhlenburg und dem Einfluß der Ritter des Hauses Windisch in die umliegenden Wälder zu entkommen. Seit dieser Zeit sind ihm die einfachen Männer und Frauen als Gesellschaft näher als Herrschaften adligen Geblüts. Seine tiefe Verbundenheit mit der Weibelin Khorena Dunlaith stammt aus dieser Zeit - ebenso die erste unerfüllte Liebe zur älteren Ilaine vom Draustein. Allenfalls ein mittelmäßiger Page, konnte Arnbrecht nach der Rückkehr der Stepahan nach Draustein nur als 'Knappe des Löwen' an Wissen und Charakter gewinnen. Morgan Kerkall förderte seine besondere Begabung im Umgang mit dem Langen Schwert, wiewohl er mit Schwert und Schild noch immer Schwächen hat. Dagegen hat die Erstürmung von Schwarzenborn auf dem Edlenzug sein Talent für die Kriegskunst und sein außergewöhnliches Kampfesglück gezeigt. Arnbrechts Treffsicherheit mit dem Kurzbogen ist kaum bekannt und auf Draustein nicht unterstützt worden. Erst in jüngster Zeit hat er wieder begonnen, sich waidmännisch zu üben.

Von ausgeglichenem Wesen lässt sich Arnbrecht als junger Ritter von einem entschlossenen Gegenüber noch immer leicht aus der Reserve locken. Immerhin hat er seit dem Edlenzug gelernt, sich in solchen Situationen zurückzunehmen, um sich selbst und der Ehre seines Hauses nicht zu schaden. Als Ritter der Kanzlerin Beergard von Rabenmund profitiert er in seinen gesellschaftlichen Fähigkeiten auf besondere Weise von deren Einfluss: einzig der Umgang mit Edelfrauen läßt ihn noch immer hilflos erschaudern, obwohl gerade seine Einfühlsamkeit ihm manche Tür öffnen könnte. Seit dem Treffen der Besten 1034 ist er sowohl Ruada vom Draustein wie auch Ewaine ni Niamrod freundschaftlich verbunden.


Zitate

"Was kann wichtiger sein, als meine Entschuldigung anzunehmen?" "Der Tot meines Großvaters - seine Totenfeier im Löwentempel!"
(Arnbrecht zum Schildknappen Ardan Falkraun auf Burg Draustein vor dem Treffen der Besten, Rondra 1034)


"Ihr übertreibt, ich bin nur Knappe, Ewaine! Wenn Euch erst einer der stattlichen Ritter vor der versammelten Festgesellschaft zum Tanze geführt und im Arm gehalten hat, werdet ihr so wenig an mich denken wie ein Edelfräulein an den Pferdeknecht!"
(Arnbrecht zu Ewaine ni Niamrod auf Burg Draustein vor dem Treffen der Besten, Rondra 1034)


"Du hast ein großes Herz, Ruada vom Draustein. Behalte etwas davon für dich, damit es dich wärmt!"
(Arnbrecht an der Bettstatt der verletzten Ruada auf Burg Draustein vor dem Treffen der Besten, Rondra 1034)



Werdegang

1015 Geburtsjahr
Geburt auf Burg Nebelwacht
1024
Rondra: Beginn der Pagenschaft an der Pagenschule auf Burg Draustein.
1028
Boron: Angehörige der Steinvasallenfamilien Falkraun, Taladan und Wellenstein werden noch vor dem Fall von Burg Draustein unter dem Schutz der Weißen Löwen Rheged Taladan und Arlan Stepahan, sowie der dienenden Ritterin Eâchain Arland über den Großen Fluss in die Grenzmarken in Sicherheit gebracht. Das Ziel ist die Höhlenburg Windischhöh in der Baronie Rondbirge inmitten des unwegsamen Windhaggebirges.
1032
Travia: Die Stepahan kehren nach Kriegsende gemeinsam mit ihren Steinvasallen nach Draustein zurück; auch die verbliebenen Edlen aus Windischhöh kehren zurück.
Ingerimm: Teilnahme am Reichskongress auf Pfalz Weißenstein in der Pfalzgrafschaft Weißengau in der Markgrafschaft Windhag als Knappe von Arlan Stepahan.
1033
Rondra: Kampf der Weißen Löwen auf der Seite von Angrond von Sturmfels siegreich im Dohlenfelder Erbfolgestreit.
Frühling: Teilnahme an der Einweihung der Neuen Reichskanzleien in Elenvina.
Peraine: Brautschau von Graf Bragon Fenwasian von Winhall und Teilnahme an der Schicksalsturnei von Gräflich Weyringen.
Ingerimm: Teilnahme am Reichskongress zu Perricum und der 'Großen Turney zu Perricum'.
1034
Praios: auf Burg Berg im Herzogtum Nordmarken findet die Verlobung von Arlan Stepahan mit Harlindis Unnia vom Berg statt.
Rondra: das Treffen der Besten und Verwicklungen um den Tod des Barons Allwyn Farnwart von Grenzmarken. Seit dem Turnier ist ihm Ewaine ni Niamrod bekannt. Aufgrund einer Verletzung kann er seinen Schwertvater nicht auf den Reichskongress zu Kuslik im Perainemond begleiten.
Phex: Baihîr auf Burg Bredenhag.
1035
Praios: in Havena wird Maelwyn Stepahan im Beisein ihrer Familie zur Gräfin von Bredenhag erhoben.
Phex: Hochzeit von Ilaine vom Draustein mit Baron Illaen Crumold von Crumold auf dem Jagdgut Firunshag in Gräflich Bredenhag.
Peraine: Besuch des Traviabundes von Baronin Samia ni Niamad und Baron Corvin von Niriansee in Orbatal.
Ingerimm: Brautschau des Prinzen Finnian ui Bennain in Havena und Erhöhung von Talena vom Draustein.
Ende Ingerimm: der Edlenzug um Arlan Stepahan, Annlair Crumold und Jandor Galahan sammelt sich auf seinen Weg in die Wildermark in der Nähe von Honingen. Meisterinformation:
Noch auf dem Edlenzug schwängert Arnbrecht nach einer erneuten Begegnung Ewaine ni Niamrod in einer rahjagefälligen Nacht. Lange Zeit hat er von ihrer Schwangerschaft keine Kenntnis.
Rahja: Der Edlenzug erreicht erst nach der Märkischen Schlacht das Kaiserliche Heerlager bei Zweimühlen.
1036
Sommer: Der albernische Edlenzug beteiligt sich an der weiteren Befriedung der Region.
Praios: In der noch immer umkämpften Baronie Rammholz am Rande der Schwarzen Sichel gelingt den Alberniern die erfolgreiche Zerschlagung einer ca. 200 köpfigen Streitmacht im Dorf Schwarzenborn. Arnbrecht Wellenstein wird von Arlan zum Ritter geschlagen und in seine Heckenzeit entlassen.
Efferd: Arnbrecht verpflichtet sich auf dem Hoftag zu Rommilys in die Dienste der jungen Markgräfin Swantje Rahjandraêl von Rabenmund bis Haffax geschlagen ist.
1037
Rondra: Teilnahme am Treffen auf dem Hohenstein: einem freundschaftlichen Treffen der Markgräfin mit Adligen um den Prinzen und Grafen Hagrobald Guntwin vom Großen Fluss.
Rahja 1037: Teilnahme an der Schlacht um den den Todeswall bei der vereinte Truppen des Paktes von Al'Zul aus den zwölfgöttlichen Landen die ehemalige Ogermauer erobern. Er wird dabei schwer verletzt.
1038
Ende Efferd: Ankunft von Arnbrecht auf Draustein zusammen mit Khorena Dunlaith. Vorübergehender Dispenz der Markgräfin, um die Angelegenheiten in der Heimat traviagefällig zu regeln.
Mitte Travia: Hochzeitsfeierlichkeiten von Arnbrecht und Ewaine ni Niamrod auf der Burg.
1039
Wallwin Wolfrat Firunian von Sturmfels wird sein Knappe - er stammt aus einer Nebenlinie der Jagdwaller Sturmfelser sowie der "darpatischen" Binsböckel.
1040
Travia: auf dem Reichstag in Beilunk wird Arnbrecht von Markgräfin Svantje aus seinem Eid entlassen, Rondradan Zweiflamm vom Rhodenstein der spätere Gemahl der koscher Baronin vom Greifenpass bezeugte dies.
Herbst: Rückkehr nach Draustein mit seiner Familie.
Ingerimm und Rahja: der Löwenrat Drausteins beschließt, dass Arnbrecht vorerst der Pagen- und Knappenschule vorstehen soll.
1041
Praios: Arnbrecht kann sich auf dem Bredenhager Buhurt (1041) hervortun und gelangt in der Tjost unter die letzten drei Streiter.


Turnierprofil

  • Wappen:
  • Helmzier: (---)
  • Reittier: Arfân (Warunker, Streitross)
  • Sattelfestigkeit: Erfahren
  • Kampfstil: Offensiv
  • Turnierdisziplinen:
    • Leichte Handwaffen (LH): Kompetent
    • Schwere Handwaffen (SH): Veteran*
    • Wurfwaffen (WW): Durchschnittlich
    • Schusswaffen (SW): Erfahren
    • Lanzenreiten (LR): Kompetent
    • Buhurt (BH): Kompetent


Quellen

inoffiziell