Alfon von Kareth

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alfon von Kareth
Position:
Stand: adlig
Profession: Krieger
Ausbildung: Kriegerakademie Ruadas Ehr
Spezies: Mensch
Kultur: Alteingesessen
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Tsatag: 16. RAH 978 (63)
Geburtsort: Edlengut Kareth
Wohnort: unbekannt
Gebiet: Grfs. Honingen
Familie: Haus Kareth
Familienstand: verwitwet
Partner: Birthe von Linnweil-Kareth (979Zu Boron gegangen)
Ehemalige Partner: Fiana Devan
Eltern: Morgan von Kareth (948)
⚭ Jadwiga von Ginsterhag (952) 
Kinder: Limja von Kareth (1002)

Vanada von Kareth (1003)
Serami von Karethv2 (1004)
Mythan von Karethv0? (1006)
Horathio Alonzo Devan (illegitim)

Geschwister: Raul von Kareth (973Zu Boron gegangen)

Linaya von Karethv5 (974Zu Boron gegangen)
Duridanya von Kareth (981Zu Boron gegangen)

Verbündete: Haus Helman


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: minimal


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: neutral


Wappen Kareth.png

Angaben von: 1040




Inoffizieller Charakter

Alfon von Kareth (*16. RAH 978, Alter: 63) aus dem Haus Kareth ist ein Krieger (Havena) und Ritter.

Alfon hat bereits viel von Aventurien gesehen und ist nach dem Tod seines Vaters Morgan, dem langjährigem Vogt des Barons Ulfart von Lyngwyn, nomiell das Oberhaupt seiner Sippe.

Nach dem Verlust seiner Frau Birthe von Linnweil-Kareth in der Schlacht von Hammer und Amboß gegen die Orks und nachdem seine drei Töchter und sein Sohn Mythan ihre eigenen Wege gehen, treibt ihn jedoch wieder alter Tatendrang um.

So verließ er Albernia und wurde lange Jahre nicht mehr in seinem Stadthaus in Havena oder in der Baronie Lyngwyn gesehen. Seine Tochter Serami verwaltete nun für ihn, und nicht mehr für ihren Großvater, den großen Gutshof der Familie. Es hieß, Alfon wäre bei befreundeten Hetleuten in Prem und Thorwal anzutreffen. Andere Stimmen wollten ihn jedoch auf dem Herzogenhof in Trallop gesehen haben, wo er jungen Rittern den einen oder anderen Rat aus einem bewegtem Leben gegeben haben soll.

Nach fast sechs Jahren abwesenheit ritt er schließlich an einem Morgen im Rahja 1032 BF wieder auf den Hof der Familie. Wenige Tage später heiratet seiner Tochter Serami den Halbelfen Amaryllion Schattentanz, einen Sohn von Throndwig Raul Helman. Alfon ist auch heute noch einen guten Teil des Jahres außerhalb Albernias unterwegs (zumeist Thorwal und Weiden), hat aber die Befähigung immer dann wieder in der Heimat aufzutauchen, wenn man nicht mehr mit ihm rechnet.