Aedre ni Sceard

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aedre ni Sceard
Nicht unbesiegt doch ungebrochen
Position:
Stand: adlig
Profession: Ritter
Ausbildung: Anshag Arodon
Wappen: Weißes zerbrochenes Schwert in Hand schräg auf Schwarz
Charakter: forsch, willensstark, streng
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Größe: 1,71 Schritt
Augen: dunkelbraun
Haare: grau
Tsatag: 4. FIR 963 (79)
Wohnort: Gänswies
Gebiet: Grfs. Großer Fluss
Familie: Haus Sceard
Familienstand: verwitwet
Partner: Halman Glenngarriff (952Zu Boron gegangen)
Eltern:  
Kinder: Turlough Glenngarriffv2? (985Zu Boron gegangen)

Aneirin Glenngarriff (989Zu Boron gegangen)

Geschwister: Brida ni Sceard
Verwandte: Aedre Arodon-Glenngarriff, Finn Glenngarriff der Jüngere, Gilia ni Sceard
Verbündete: Haus Glenngarriff, Haus Arodon


Wohlstand: gering
Ruhm: gering
Einfluss: minimal


Gesinnung
Bürgerkrieg: isoristisch
Unabhängigkeit: loyalistisch


Wappen haus sceard.png

Angaben von: 1040
NSC: Nein
Betreuer: Aedre

Inoffizieller Charakter

Aedre ni Sceard lebt derzeit auf Burg Yantibair, da Gut Gänswies, das sie schon einmal zeitweilig nach dem Tod ihres Sohnes Turlough verwaltet hat und für ihren Urenkel Finn verwaltete, bis dieser aus dem Osten zurückkehrte, aufgrund der Seenländer Fehde von Baron Seamus nicht als Lehen an ihren Urenkel vergeben wurde.

Sie ist eine äußerst willensstarke und selbstbewusste alte Dame, die mit ihrer Meinung nicht hinter den Berg hält. Von ihrer Familie hat sie sich im Lauf der Jahre immer mehr entfremdet, da sie von der politischen Taktiererei ihres Hauses noch nie viel gehalten hat und das Verhalten ihrer Großnichten zunehmend als unritterlich empfindet. Besonders die Rolle, die Gilia ni Sceard beim Überfall auf Schleienfang gespielt hat, hat ihren Unmut erregt.