Aedith ni Muir

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boronsrad.png Aedith ni Muir
Position: Junkerin
Dient: Gilborn Praioden von Hohenfels
Stand: adlig
Profession: Ritter
Charakter: Jähzornig, implusiv, direkt
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Tsatag: 7. FIR 981
Borontag: 13. HES 1035
Wohnort: Burg Markswacht
Gebiet: Grfs. Honingen
Familie: Haus Muir
Familienstand: verwitwet
Partner:
Eltern:  
Kinder: Lomoch ui Muir, Rondraine ni Muir, 1 Sohn
Geschwister:


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: Keine Angabe


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus muir.png




Inoffizieller Charakter

Aedith ni Muir war von 1015 bis 1028 und von 1032 bis HES 1035 Junkerin von Lichterforst. Ihre erste Herrschaft führte Sie unter der pagolschen Linie der Hohenfelser aus. Nach dem Tod der Baronin Ullwyn wurde sie im Jahre 1028 von isoristischen Truppen gefangen genommen und als Geisel auf der Veste Hohenfels festgesetzt. Somit wurde ihre Familie während des gesamten Krieges ruhig gestellt.

Aedith war eine überzeugte Anhängerin des freien Albernias und verachtete bis zu letzt das Reich und die Nordmärker. Sie akzeptierte nie den Frieden von Abilacht und hätte alles für die in ihren Augen rechtmäßige Königin Invher getan. Letztendlich führte die Verbitterung über das Los Albernias und eine schwere Krankheit zur ihrem Ableben im Winter 1035. Sie hinterließ die Familie Muir im Streit ob ihrer Nachfolge.