1041 B.F.: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die Ereignisse des Jahres 1041 B.F.
+
Die Ereignisse des Jahres 1041 B.F. [[1042 B.F.]]
  
  

Aktuelle Version vom 12. September 2019, 19:47 Uhr

Die Ereignisse des Jahres 1041 B.F. 1042 B.F.


Praios

  • 1.-7.: Großes Kaiserturnier in Gareth. Auch einige albernische Adligen reisen dorthin.
Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 47
  • Der Windhager Sigman von Karrenstein gewinnt auf dem Kaiserturnier überraschend die Tjoste gegen den noch immer mächtig auftrumpfenden Baron von Blauenburg.
  • Es gibt Gerüchte, dass im Gundelwald Räuberbanden ihr Unwesen treiben.
  • Es scheint, dass Conlai Albenbluth hinter den Giftanschlägen an der Familie Fenwasian steht. Eine Mittäterschaft wird noch untersucht.
  • Die Baronin von Traviarim Kijeli von Marangar bleibt im Osten verschollen, Praiodan Valdorin wird Vogt von Traviarim.
  • Der Bredenhager Buhurt wird von Intrigen überschattet.
  • Im Rahmen des Bredenhager Buhurts kam es zu einem Treffen zwischen Rondred Stepahan, dem Herold der Krone und Baron von Wallersrain, sowie dem Grafen Bragon Fenwasian von Winhall.
  • Im Rahmen der Bredenhager Buhurt leistet Praiolynna von Hohenfels ihren Vasalleneid gegenüber Graf Arlan Stepahan und erhält das Lehen ihres Vaters, die Edlenherrschaft Broch Beorc, zurück.
  • In Fürstlich Baumwassern werden Renegaten wegen Waffenschmuggels hingerichtet.
  • Das Urteil gegen Tegana von Alvenbruck wird von Gräfin Franka Salva Galahan gefällt. Sie tritt Dienst im Perainetempel an, um Kerkerhaft zu entgehen.
  • Praiolynna von Hohenfels besucht die Praiosschreine in Winhall.

Rondra

Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 47
  • Markgraf Cusimo besucht überraschend Harben und entsendet Prospektoren in die Berge des Windhag.
  • Der Windhager Ritter Sigman von Karrenstein besiegt zuletzt Baron Rondrian von Blauenburg und gewinnt die Königsdisziplin im Kaiserturnier
  • Illaen Crumold ist nach langer Krankheit genesen.
  • Die Tochter des ehemaligen Barons Gilborn von Hohenfels, Baronin Praiolynna von Hohenfels, tritt ihre Knappschaft bei Cullyn ui Niamad an.
  • Ciria und Cei Herlogan suchen mit einigen Recken ihre verschollene Schwester Caia im Farindel, können sie zwar finden, aber nicht auslösen.
  • Junker Faernwid ui Riunad und Vearne ni Niamrod sind in Tannwald Eltern von Zwillingen geworden.
  • Das zweite Kind von Elasaid ni Brair und Elric ui Flanarag kommt ind Tannwald zur Welt.
  • Die Paktierer Lomoch ui Muir und Hela die Heilerin werden in Honingen unschädlich gemacht.
  • In Honingen feiert man ausgelassen das Selma Bragold Fest.
  • Der auf der Honinger Gnadenturney durch Junker Arnbrecht Wellenstein gestiftete Altarblock für den Rondra-Tempel erreicht Hohenfels.


Efferd

  • Die Provinzherren der westlichen Provinzen Albernia, Windhag und Nordmarken treffen sich zu Gesrpächen in Harben. Fürst Finnian ui Bennain reist gemeinsam mit Herzog Hagrobald vom Großen Fluss an und trifft Markgraf und Herzog Cusimo Garlischgrötz - siehe auch Treffen zu Harben und (HF47: win:Herrscher der Westprovinzen in Harben).
Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 47
  • Der Traviabund zwischen Ciria Herlogan und Gishelm von Rotwassern wird von der Traviakirche aufgelöst.
  • Zu Beginn des nasskalten Efferdmonds trafen viele albernische Barone auf der ungemütlichen Nebelinsel Niolach zum Baihir zusammen, um mit dem Fürsten Rat zu halten.
  • Ronwian ui Direach wird Vogt des Nordhag.
  • Faernwid ui Riunad wird neuer Vogt von Tannwald.


Travia

Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 48


Boron

Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 48
  • In Ortis trifft der Rat der Distel zusammen und spricht über die aktuellen Ereignisse in Winhall.
  • Die Feste Tiefenforst im Honinger Hinterland wird wieder besetzt.
  • Der Vogt von Altenfaehr, Narwyn Nadh, erhöht die Steuern.


Hesinde

Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 48
  • Die Ernten in Honingen fallen geringer aus, man merkwürdigerweise keinen Grund dafür feststellen.


Firun

Tsa

Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 49
  • Die Diestelritter der Lanze Sindrim bleiben weiterhin im Farindel verschollen.


Phex

Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 49
  • Der Graf vom Abagund lädt den Adel Albernias im Ingerimm auf Burg Fergardh zum zehnjährigen Gedenken des ‚Friedens von Fergardh‘.
  • Während Burg Fergardh nach seiner Zerstörung durch Lomoch ui Muir wieder aufgebaut wird, mehren sich die Gerüchte, dass der Orden des Heiligen Zorns der Göttin Rondra nicht mehr auf der Burg Wacht hielte.
  • Ciria Herlogan bringt ein halbes Jahr nach der Scheidung von ihrem Ehemann im Efferd Ende Phex eine Tochter zur Welt, die Traviakirche ist entsetzt.
  • Es scheint einige Kandidaten zu geben, die Ciria Herlogan heiraten möchten, auch der Vogt von Fürstlich Baumwassern, Wulfgrimm ui Niamrod scheint seine Aufwartung gemacht zu haben.
  • Belthara ni Bennain, die Baronin von Fairnhain ist in ihrer Baronie angekommen.


Peraine

Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 49
  • Cullyn ui Niamad kündigt an, bei den Feierlichkeiten auf Burg Fergardh den entweihten Tempel der Rondra wieder der Göttin anzuempfehlen.
  • Der Junkerserbe Cuanu von Nebelfels verschwindet vor seiner Hochzeit spurlos.


Ingerimm

Aus der Havena Fanfare, Ausgabe 49
Geschehnisse auf Fergardh
  • Beorc ui Gronach, ein Zimmerer verhindert einen schlimmen Unfall auf der Baustelle Fergardhs, jedoch wird der Baumeister so schwer verletzt, dass kurz vor dem Konvent noch eine neue Baumeisterin eingesetzt wird.
  • Trotz einiger Widrigkeiten können Rondratempel und Boronschrein auf Fergardh mit Hilfe der anwesenden Gäste wieder geweiht werden.
  • Knappen führten bei den Feierlichkeiten ein Theaterstück auf, in dem die Geschehnisse 1031 erzählt wurden. Die Gäste waren begeistert.
  • Der Edle von Aderadh und Fentûr und Lanzenmeister der Distel Melchor Fentûr und die Bannerfrau der Gräflich Bredenhager Grenzwacht und Edle von Gemharsquell Branwen von Heckendorn verloben sich während der Feierlichkeiten.
weitere Geschehnisse
  • Die Bauarbeiten am Broch Glennbarr in der Baronie Tommeldomm schreitet voran.
  • Die Einwohner Havenas und unzählige Gäste von nah und fern versammelten sich am 16. Ingerimm, um traditionell den Opfern der Großen Flut des Jahres 702 zu gedenken.

Rahja