Garmwart von Quakenbrück

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Familíe v. Quakenbrück
Künstler:Mornicala

Garmwart Adelbrecht von Quakenbrück ist der Baron der nordmärkischen Baronie Eisenhuett, Rittmeistr a.D. und Ritter zu Dohlenfelde.

Baron Garmwart von Quakenbrück war stellvertretender Kommandant des Isenhager Adelsaufgebotes während des ersten albernischen Feldzuges im Jahre 1027. Im Jahre 1028 lehnte er das Angebot, einer weiteren Baronie im kaiserlichen Albernia vorzustehen, zugunsten seines Neffen Ansbrecht von Quakenbrück ab.

Auf dem Friedenskonvent von Fergardh (1031) vetrtrat er den Grafen des Isenhags und dessen Interessen im Gefolge der nordmärkischen Delegation. Der Baron von Eisenhuett handelte dort einen gesonderten Vertrag mit Oberst Wyndor von Firunslicht aus und sicherte so die Versorgung der Reichsstadt Abilachtim Hungerwinter. Die Stadt sollte unter anderem auf Betreiben Isoras ausgehungert werden.
Zu Feardgardh wurde auch die Knappschaft des Hjalbin Reochaid Helman beim Baron von Eisenhuett vereinbart.

Im Praios 1032 diente er erneut seinem Grafen und führte als dessen erster Ritter das Isenhager Adelsaufgebot im kaiserlicher Heerbann nach Abilacht.


Quellen

irdischer Kontakt

Dieser Charakter wird dargestellt von Mornicala.