Rondra-Kirche in Albernia

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
< AlberniaWiki nach Themen < Rondra-Kirche in Albernia
Der Schwertbund
Dieses Portal stellt die in der AlberniaWiki gesammelten Informationen zur Rondrakirche in Albernia zusammen.
Übersicht
Schon gesehen?
Mitarbeit

Eintragung der Tempel und Geweihten, sowie Sammlung alles Wissenswerten über die Rondrakirche in Albernia

Zu Verbessern
Die Politik der Rondrakirche
Die Rondrakirche in Albernia untersteht der Senne West, deren Hauptsitz in Havena liegt. Seine Angehörigen gelten gemeinhin als ungebunden und gleich dem Rondrikan als stürmisch. Mystische Elemente sind kaum vorhanden, stattdessen überwiegen salutaristische Aspekte. Diese Strömung billigt auch nicht kriegerisch Ausgebildeten - wie z.B. Magiebegabten - einen Sinn für Ehre zu. Auch der offene Einsatz von Bögen - nicht jedoch der Armbrust - gilt als nicht ehrenrührig. Gelitten hat der Ruf der Kirche durch die strikte Neutralität im zurückliegenden Krieg.
Hallen der Sturmherrin: Die Tempel
  • Der Haupttempel der Rondra in Albernia ist der Tempel zu Havena. Es handelt sich dabei gleichzeitig um den Sitz der Senne West.
  • Weitere bedeutende Tempel sind in Bockshag, Burg Draustein, Burg Fergardh, der Stadt Honingen, Ortis, Truhjebor, Völs am Waldsee und Weidenau. Die Tempel von Honingen, Bockshag und Weidenau müssen dabei wegen ihrer Größe oder ihres Alters hervorgehoben werden.
  • Daneben existieren - zumeist auf Adelssitzen - zahlreiche Schreine, die entweder von einem Hofkaplan oder dem nächsten ordentlichen Tempel betreut werden. Allgemein erfreut sich die Leuin bei vielen Adelshäusern - genannt sei hier unter Anderem das Haus Stepahan - großer Zuneigung.
  • Die Rondrakirche übernimmt ferner, auf Grund Vereinbarung mit dem Reich, die geistliche Betreuung der Reichstruppen durch Stellung von Feldkaplanen. Sie haben mitunter in Orten ohne ein Haus der Göttin (z.B. der Garnisonsstadt Abilacht) de facto die Funktion des örtlichen Tempelvorstehers.
  • Verbindungen gibt es auch zur Kriegerakademie Ruadas Ehr, deren Abgänger ihren Eid auf das Schwert des Havener Lokalheiligen Reochaid ablegen. Letzter ist z.B. inoffizieller Schutzpatron des Hauses Helman
  • Jüngster Heiliger der Rondrakirche ist Raidri Conchobair, dessen Grabmal nahe des Schlosses Fairnhain in der gleichnamigen Baronie liegt.
Diener der Sturmherrin: Die Geweihten
  • Oberhaupt der Rondrakirche in Albernia ist ihre Eminenz Rudraighe ni Direach in Havena, eine weitere herausgehobene Position hat die dortige Tempelvorsteherin Ordhana von Havena.
  • Namentlich als Kirchenorden erwähnt werden muss der Orden des Heiligen Zorns der Göttin Rondra (ab 1024) als Laienorden und die kurzzeitige Präsenz des Ordens der Schwerter zu Gareth (1017-1026). Letzterer beweist die bekannte Kurzlebigkeit von Rondraorden.
Die Kirche im Blick der Anderen

Es folgt eine Beschreibung der Meinungen, Gegner und Befürworter der Rondrakirche in Albernia