Praioberga von Münzberg

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Praioberga von Münzberg
Position:
Dient: Kaiser des Mittelreichs
Stand: adlig
Anrede: Wohlgeboren
Profession: Gardist
Wappen: Auf grünem Grund sechs Dukaten in Gold (3:2:1).
Spezies: Mensch
Kultur: Nordmärker
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Größe: 186
Augen: grünblau
Haare: blond
Tsatag: 996 (47)
Wohnort: Junkertum Tharansanger
Gebiet: Reichslehen
Familie: Haus Münzberg
Familienstand: verheiratet
Partner: Gerebern von Hamrath
Eltern:  Zandor von Münzberg
Kinder: Hadebrand von Münzberg (1019)

Quelina von Münzberg (1023)

Geschwister: Alban, Aurian, Perainlind


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: hinlänglich


Gesinnung
Bürgerkrieg: nicht möglich
Unabhängigkeit: isoristisch


Angaben von: 1043
NSC: Ja
Betreuer: Kanzler

Inoffizieller Charakter



Praioberga von Münzberg ist eine ehemalige Offizierin der nordmärkischen Flussgarde, sie entstammt einem Isenhagener Niederadelsgeschlecht. Praioberga wurde im Ingerimm 1031 BF von der Kaiserin auf dem Reichskongress von Elenvina als Junkerin des vakanten Guts Tharansanger eingesetzt. Sie wurde zusammen mit dem Reichsvogt Glenndun Aldewen in ihr Amt berufen.


Familie und Nachkommen

Praioberga ist verheiratet mit Gerebern von Hamrath (994-1030, Flussgarde, Sohn des Edlen von Kronau in Kyndoch) Die beiden haben zwei Kinder Hadebrand (1019, P 1027, K 1033, 1039 R) und Quelina (1023).

[[1]] NordmarkenWiki