Landrasch, Sohn des Lagorasch

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landrasch, Sohn des Lagorasch
Position: "Bauvogt" von Aiwiallsfest
Dient: Kaigh Fenwasian
Stand: Keine Angabe
Profession: Keine Angabe
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: Keine Angabe
Magie: nicht magisch
Wohnort: Aiwiallsfeste
Gebiet: Keine Angabe
Familienstand: Keine Angabe
Partner:
Eltern:  
Kinder:
Geschwister:


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: Keine Angabe


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Angaben von: 1038


Betreuer: Pelle

Inoffizieller Charakter




Landrasch, Sohn des Lagorasch ist der so genannte Bauvogt der Baronie Aiwiallsfest. Er ist ein Zwerg mittleren Alters (sein genaues Geburtsdatum ist unbekannt)und stammt aus dem Kosch. Der Angroschim ist ein absoluter Fachmann im Bauwesen. So beaufsichtigte er nicht nur jahrelang die Bauarbeiten am Baronssitz, der Aiwiallsfeste, sondern auch die Wiedererichtung des Klosters Barras Gorbal und einiger weiterer Wehrbauten innerhalb der Baronie (zum Beispiel, den Aufbau des Turmes in Aradh Gemhar ). Inzwischen ist er aus dem Lehen nicht mehr wegzudenken und fühlt sich offenbar unter den mürrischen Herren aus dem Hause Fenwasian absolut wohl.

Auf seinen Baustellen herrscht stets ein strenges Regime und man hört seinen lauten Bass oft über weite Strecken „bellen“, wobei er oft auch selber Hand anlegt und sich für eigene Arbeit nicht zu schade ist. Höher gestellten Personen begegnet er zwar mit Respekt, jedoch niemals unterwürfig und mit freien und ehrlichen Worten heraus.