Haus Herlogan

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Haus Herlogan
Wappen haus herlogan.png
Das Leben dem Wahren weihen
Lehen: Glydwick, Niederhoningen
Region: Abagund
Kultur: Alteingesessen
Gehört zu: Uradel
(Bragold-Ära)
Herkunft: Aufstieg in den Dunklen Zeiten
Wappen: Nach heraldisch rechts blickendes, schreitendes, silbernes Einhorn auf grünem Grund
Verbündete: Haus Stepahan, Haus Fenwasian, Haus Crumold


Wohlstand: groß
Einfluss: groß


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Angaben von: 1033


Die Familie Herlogan gehört zum uralten Adel Albernias. Das Haus stammte ursprünglich aus Cuslicum im Bosparanischen Reich und kam während der Dunklen Zeiten nach Albernia. Dort stellte es zunächst die Präfekten von Albaguntium. Der einstige Stammsitz der Familie, die Trollborch, ist nur mehr eine sagenumwobene Burgruine nahe des Örtchens Glydwick in der Grafschaft Bredenhag.


Chronik

ca. 240
Leondir Stepahan kämpft in einem Götterurteil um Alaestra Herlogan, die für ihn als Letztgeborenem unerreichbar schien.


Stammbaum

nicht eingeordnet
[...]

Quellen

Offizielle Quellen

Am Großen Fluss
S.13 (Aufstieg während der Dunklen Zeiten)
S.32 (Erwähnung als alte Familie, von düsteren Gedanken gequält)
S.57 (Regionalbeschreibung Glydwick)
Die Dunklen Zeiten

Inoffizielle Quellen

Publikationen

Beleman #6
S.9f. Niederhoningen ist verwaist (politische Spaltung der Familie im Unabhängigkeitskrieg)
Havena Fanfare #12
S.13 Das Haus Herlogan tut Kund und zu Wissen (Erbausschluss von Riganna Herlogan Arantazu)
Havena Fanfare #29
S.21 Verlobung und Kindersegen in Niamor (Verlobung von Callan Herlogan und Grainne Albenbluth)

Briefspiele