Geldana Siobaran: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Hintergrund)
 
Zeile 41: Zeile 41:
 
=== Hintergrund ===  
 
=== Hintergrund ===  
  
GEldana wurde 1008 in den Nordmarken geboren. Ihr Vater war '''Galian Siobaran''', der kurz nach ihrer Geburt verstarb, weshalb Geldana vor allem von ihrer Großmutter '''Caliane Siobaran''' erzogen wurde. Diese hatte ihre Heimat Albernia verlassen, nachdem das Haus Siobaran im [[Albernischer Bürgerkrieg (1011-1013)|Albernischen Bürgerkrieg]] auf isoristischer Seite gekämpft, im Jahre '''1011''' verheerend geschlagen und schließlich entlehnt wurde.
+
Geldana wurde 1008 in den Nordmarken geboren. Ihr Vater war '''Galian Siobaran''', der kurz nach ihrer Geburt verstarb, weshalb Geldana vor allem von ihrer Großmutter '''Caliane Siobaran''' erzogen wurde. Diese hatte ihre Heimat Albernia verlassen, nachdem das Haus Siobaran im [[Albernischer Bürgerkrieg (1011-1013)|Albernischen Bürgerkrieg]] auf isoristischer Seite gekämpft, im Jahre '''1011''' verheerend geschlagen und schließlich entlehnt wurde.
 
Caliane ging in die Nordmarken, wo es ihr gelang in die Dienste von [[Jast Gorsam vom Grossen Fluss]] zu gelangen. Ihre Enkelin trat schließlich in ihre Fußstapfen. Gleichwohl es keine wichtige oder hohe Aufgabe war, hatte man sein Auskommen und Stand.
 
Caliane ging in die Nordmarken, wo es ihr gelang in die Dienste von [[Jast Gorsam vom Grossen Fluss]] zu gelangen. Ihre Enkelin trat schließlich in ihre Fußstapfen. Gleichwohl es keine wichtige oder hohe Aufgabe war, hatte man sein Auskommen und Stand.
  
 
Nachdem der Herzog der Nordmarken aber wechselte, verlor Geldana an Rückhalt und wurde unter dem neuen Herrscher [[Hagrobald Guntwin vom Großen Fluss]] schließlich kaltgestellt.
 
Nachdem der Herzog der Nordmarken aber wechselte, verlor Geldana an Rückhalt und wurde unter dem neuen Herrscher [[Hagrobald Guntwin vom Großen Fluss]] schließlich kaltgestellt.

Aktuelle Version vom 31. Juli 2020, 14:26 Uhr

Geldana Siobaran
Standhaft bis zum Ende
Position:
Stand: adlig
Profession: Keine Angabe
Wappen: gespaltene Eiche in weiß auf blauem Grund
Charakter: Willensstark, Selbstbewusst
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Größe: 1,78
Augen: blau
Haare: rotbraun
Tsatag: 10. RON 1002 (41)
Gebiet: Keine Angabe
Familie: Haus Siobaran
Familienstand: ledig
Partner:
Eltern:  Galian Siobaran (*985 - Zu Boron gegangen 1011)
Kinder:
Geschwister:
Verbündete: Haus Giesgard
Gegner: Haus Fenwasian


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: minimal


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus siobaran.png

Angaben von: 1040




Inoffizieller Charakter



Geldana Siobaran ist eine Edelfrau aus den Nordmarken, die aus dem einstigen albernischen Haus Siobaran stammt. Sie kehrte im Jahr 1040 in die Heimat ihrer Familie zurück, um das einstige Lehen des Hauses, die vakante Baronie Fairnhain, zu fordern. Somit ist sie eine der handelnden Personen im so genannten Tanz um den Efeuthron (1039-1041)


Hintergrund

Geldana wurde 1008 in den Nordmarken geboren. Ihr Vater war Galian Siobaran, der kurz nach ihrer Geburt verstarb, weshalb Geldana vor allem von ihrer Großmutter Caliane Siobaran erzogen wurde. Diese hatte ihre Heimat Albernia verlassen, nachdem das Haus Siobaran im Albernischen Bürgerkrieg auf isoristischer Seite gekämpft, im Jahre 1011 verheerend geschlagen und schließlich entlehnt wurde. Caliane ging in die Nordmarken, wo es ihr gelang in die Dienste von Jast Gorsam vom Grossen Fluss zu gelangen. Ihre Enkelin trat schließlich in ihre Fußstapfen. Gleichwohl es keine wichtige oder hohe Aufgabe war, hatte man sein Auskommen und Stand.

Nachdem der Herzog der Nordmarken aber wechselte, verlor Geldana an Rückhalt und wurde unter dem neuen Herrscher Hagrobald Guntwin vom Großen Fluss schließlich kaltgestellt.