Flussdrachen

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem klangvollen Namen Flussdrachen bezeichnet man in Albernia jene Adelshäuser, welche sich auf Ahnen beziehen, die einst Albernia von dem Joch der Magier befreiten. Die Heldentaten des Niamad ui Bennain und seiner Gefährten, sind weit über die Grenzen Albernias hinaus bekannt. Heute gibt es noch vier Familien die ihre Ursprünge auf den Hetmann und seine Gefährten zurückführen können: Allen voran die Bennain, dahinter die Llud, die Niamad und die Riunad.

Die Ursprünge dieser Familien liegen in den Auen des Großen Flusses, zwischen Albernischem und Windhager Land. Hier lebten sie, seit sie sich in altvorderer Zeit im Kyndocher Raum angesiedelt und dann entlang des Flusses ausgebreitet hatten. Oft spricht man von thorwalstämmigem Adel. Dies rührt daher, dass jene Siedler sesshaft gewordene Thorwaler waren. Allerdings hatten sich die Flussleute zu Zeiten des Niamad ui Bennain schon so stark mit den Einheimischen vermischt, das ein ganz eigener Menschenschlag entstanden war. So mancher Brauch zeugt jedoch bis heute vom thorwalschen Erbe dieser Familien.

In den Jahren nach der Machtergreifung der Bennain hatte es noch mehr als die heute bekannten vier großen Familien gegeben. Streitigkeiten untereinander, die Große Flut und die folgenden Jahrzehnte unter der Knute Gareths löschten jedoch so manchen Namen aus.


Wappen der Bennain Wappen der Llud Wappen der Niamad Wappen der Riunad


Weiterführende Artikel