Cullyn ui Niamad

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cullyn ui Niamad
Portrait niamad cullyn.png
Wer herrschen will
soll erst lernen zu dienen
Position: Graf von Abagund (seit 1028)
Dient: Finnian ui Bennain
Stand: adlig
Profession: Ritter
Zöglinge: Elric ui Bennain (1019)

Praiolynna von Hohenfels (1027)

Wappen: Flussdrachen und Trinkhorn blau auf weißem Grund
Spezies: Mensch
Kultur: Flussleute
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Größe: 1,85
Augen: blau
Haare: blonde Mähne
Tsatag: 989 (52)
Wohnort: Burg Utengund
Gebiet: Grfs. Abagund
Familie: Haus Niamad
Familienstand: verheiratet
Partner: Earwen ni Brair (1015)
Ehemalige Partner: Maeve von Galimh
Eltern: Termon ui Niamad ()
⚭ Ildha ni Riunad () 
Kinder: Diarmuit ui Niamad (1015)

Gwynefair ni Niamadv (1018)
Eochaid Ronwyn ui Niamad (1038)

Geschwister: Gilia ni Niamadv0? (1002)


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: groß
Einfluss: sehr groß


Gesinnung
Bürgerkrieg: loyalistisch
Unabhängigkeit: loyalistisch


Wappen haus niamad.png

Angaben von: 1040
NSC: Ja
Betreuer: Kanzler

Offizieller Charakter
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Cullyn ui Niamad wurde im Jahr 1028 durch Königin Invher ni Bennain zum Grafen des Abagund erhoben. Seinen Titel konnte sich der Graf auch über den Frieden von Abilacht hinaus erhalten. Auch seine Rivalität zu Jast Irian Crumold, dem Grafen von Bredenhag schwelte nach dem Krieg lange weiter, wenn auch nicht in offener Feindschaft, bevor der Bredenhager entgültig fiel.

Der Graf residiert auf Burg Utengund, welche zentral im Abagunder Grafenland liegt. Die kleinere Waldburg, von der aus er während des vergangenen Kriegs seinen Widerstandskampf führte, ist für die repräsentativen Aufgaben eines Grafenhofs in Friedenszeiten nur schlecht geeignet.


Familie und Nachkommen

Cullyns Vater war Termon ui Niamad, ein jüngerer Bruder des Barons Eochaid ui Niamad von Tannwald. In erster Ehe war Cullyn, noch als einfacher Rittersmann, mit der Dame Maeve aus den Junkergeschlecht Gallimh verheiratet. Aus dieser Ehe entsprangen die Kinder Diarmuit (*1015) und Gwynefair (*1018). Cullyns Gattin Maeve starb im Kindbett, nach der Geburt der gemeinsamen Tochter.

Erst im Jahr 1035 heiratete Cullyn erneut. Mit seiner zweiten Gattin, der jungen Ritterin Earwen ni Brair (*1015) hat er den Sohn Eochaid Ronwyn ui Niamad (*1038).

Cullyns Sohn Diarmuit ist inzwischen Ritter der Krone und damit aus der Erblinie ausgeschlossen. Seine Tochter Gwynefair ist mit Baron Wulfric Rondwyn ui Riunad von Gemhar verheiratet.


Zöglinge

Knappen

1033-1039
Elric ui Bennain
1041
Praiolynna von Hohenfels


Turnierprofil

  • Kennziffer: 21
  • Wappen: Flussdrachen und Trinkhorn in blau auf weißem Grund
  • Helmzier: blauer Flussdrachen auf blauweißer Helmdecke
  • Reittier: (---)
  • Sattelfestigkeit: Veteran
  • Kampfstil: Offensiv
  • Turnierdisziplinen:
    • Leichte Handwaffen (LH): Veteran;
    • Schwere Handwaffen (SH): Erfahren;
    • Wurfwaffen (WW): Veteran;
    • Schusswaffen (SW): (---);
    • Lanzenreiten (LR): Veteran;
    • Buhurt (BH): Veteran


verwandte und weiterführende Artikel

Familie Niamad, Grafschaft Abagund


Quellen

Offizielle Quellen

Am Großen Fluss
S.39 (Als Kriegsfraktion)
S.51
S.52
S.57 (Regionalbeschreibung Burg Abagund)
S.168 (Charakterbeschreibung)
Aventurisches Jahrbuch für das Jahr 1035
S.122
S.127
S.133
Aventurischer Atlas
S. 140 (Erwähnung als Graf des Abagund)
Aventurischer Bote
Bote 114, S. 10 (Rettung Invers auf Crumolds Auen)
Bote 145, S. 7, 30 (Zwistigkeiten mit Jast Irian Crumold)
Bote 150, S. 4 (Fall des Grafen von Bredenhag)
Bote 160, S. 2 (Beim Buhurt auf der Hochzeitsturney des Prinzen)
Die Siebenwindküste
S.124 (Weitere Personen)