Coilhean ui Niamad

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coilhéan ui Niamad
Position: Junker
Stand: adlig
Profession: Keine Angabe
Charakter: offen, ehrlich, ab und zu übermütig, hin und wieder etwas undiplomatisch
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Größe: über 1,80 Schritt
Augen: blau
Haare: dunkelblond
Tsatag: 21. RON 1001
Gebiet: Grfs. Abagund
Familie: Haus Niamad
Familienstand: Keine Angabe
Partner: Aylen ni Llud (1008)
Eltern: Siona Faelendeagh () Bedwyr ui Niamada
Kinder:
Geschwister:


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: gering


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus niamad.png

Angaben von: 1040




Inoffizieller Charakter



Coilhéan ui Niamad ist der Adoptivsohn des Otterntaler Barons. Bis ins Jahr 1028 hieß es in der Familie, dass Coilhéan ein Bastard des Tannwalder Barons Enda ui Niamad und einer Bediensteten sei. Erst durch eben jene Bedienstete, die lange Jahre die Wahrheit mit sich herumgetragen hatte, wurde offenbart, dass dieser Umstand nicht so ist. Coilhéan ist das Kind eines einfachen Knechtes und eben dieser Magd.

Der wahrhaftige Vater des jungen Mannes starb noch vor dessen Geburt an den Folgen eines Unfalls. Da jedoch auch Enda ein Stelldichein zur gleichen Zeit wie der Knecht mit der heute noch immer anmutig erscheinenden Magd hatte, hieß es, dass er eben der Erzeuger gewesen war. Dass dem nicht so ist, erklärte im Götterlauf 1028 Coilhéans Mutter Siona Faelendeagh, welche heute im Gesinde der Orbataler Baronin tätig ist.

Coilhéan war bis zu jenen Tagen jedoch als vollwertiges Familienmitglied im Hause Niamad angesehen worden und Bedwyr ui Niamad wollte, dass dies so bleibt, da er den Jungen hatte aufwachsen sehen, ihn liebte, als wäre er eigen Fleisch und Blut. So holte er ihn schlussendlich mittels rechtmäßiger Adoption in den Schoß der Familie zurück, die ihm so lange ein Heim gewesen war.

Coilhean ist ein junger, über 90 Finger großer Mann, der am 21. Rondra 1001 geboren wurde. Die langen, dunkelblonden Haare sind stets gepflegt und hängen offen über die Schultern. Die blauen Augen strahlen eine gewisse Ruhe aus. Sein Vollbart ist immer frisch gestutzt. Auf den ersten Blick erscheint Coilhéan nicht übermäßig muskulös, eher athletisch. Er absolvierte eine kämpferische Ausbildung in der Schwertgesellenschule zu Havena, was nicht selten seine elegant und geschmeidig wirkenden Bewegungen verraten.

verwandte und weiterführende Artikel

Otterntaler Persönlichkeiten