Bockshag (Stadt)

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bockshag
Region: Abagund
Typ: Stadt
Einwohner: 800
Bürgermeister: Sandor Seehoff
Lehnsfolge: Albernisches Fürstenhaus
In Residenz: Baron Praiowyn ui Llud
Handel: Stadt, Markt
Handwerk: u.a. Töpferei, Zuckerbäcker, Brauerei (Bocksbier)
Tempel: Rondra, Peraine, Travia
Truppen: Stadtbüttel
Besonderes: Stadthaus des Bockshager Barons, das hier gebraute Bocksbier
In der Nähe:
Moorwick Schwarzgraben
Pfeil-Nordwest-Grau.png Pfeil-Nordost-Grau.png
Bockshag
Pfeil-Süd-Grau.png Pfeil-Südost-Grau.png
Bärenholz Selmashag
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH






Die Stadt Bockshag liegt an der Straße nach Nostria, an einer Kreuzung mit der Straße, die Winhall mit Orbatal verbindet.

Der Ort untersteht direkt der Krone in Havena, die Bürgerschaft wählt einen Bürgermeister aus den eigenen Reihen. Praiowyn ui Llud, der Baron von Bockshag hat seit dem Krieg einen nicht zu unterschätzenden Einfluss in der Stadt und unterhält hier auch ein prachtvolles Stadthaus.

Von wirtschaftlicher Bedeutung sind die Töpferei, das Zuckerbäckerhandwerk und natürlich das berühmte Bocksbier, das nur hier gebraut und ausgeschenkt wird.


Tempel und Schreine

In der Stadt gibt es einen der größten Rondra-Tempel des albernischen Landes. Daneben finden sich hier auch Tempel der Travia und der Peraine. Einige Meilen außerhalb der Stadt, liegt an einem See ein Boron-Tempel dessen Geweihte sich um die Bedürfnisse der Bockshager sorgen.


Sagen und Legenden

In der Stadt gibt es ältere Bewohner die davon berichten, dass die Stadt ein altes mit Blut besiegeltes Bündnis mit dem Feenherrscher Oloborosso hat. Laut einer Legende wird es Bockshag wie der zerstörten Nachbarsiedlung Vilarstein ergehen, sollte man sich jemals den Forderungen des Löwenköpfigen verweigern.


Chronik

1030,
Praios: Bei der Belagerung durch isoristische Söldner kommen viele Einwohner ums Leben, die Stadt wird schwer beschädigt.


Quellen

Offizielle Quellen